Buchholz 08
TSV Buchholz

Aufwärtstrend gestoppt 14.11.2017


Aufwärtstrend gestoppt

Beim Niendorfer TSV konnten wir trotz 1:0 Pausenführung keine Punkte mitnehmen. 2:1 hieß es am Ende für den Gastgeber.

"Nach der zuletzt so erfolgreichen Serie (3 Siege, 1 Remis) musste der TSV Buchholz 08 beim Gastspiel in Niendorf die neunte Saisonniederlage hinnehmen. Nach einer 1-0 Halbzeitführung durch André Müller drehten die Hausherren das Ergebnis auf 2-1 zu ihren Gunsten.

Bei der „Überraschungsmannschaft“ der diesjährigen Oberliga war den Jungs von 08-Coach Thorsten Schneider bewusst, dass es ein harter Gang werden würde. Aus dem zuletzt erfolgreichen und vorallem defensiv stabilen 5-4-1 System konnten die Nordheider die erste Halbzeit mit viel Engagement und guter Bewegung für sich entscheiden – Chancen gab es auf beiden Seiten.
Niklas Jonas bringt einen Ball von rechts in den Strafraum, findet Jannik Thees, doch die Kombination der beiden zentralen Mittelfeldspieler endete in den Händen von NTSV-Keeper Kindler. Im nächsten Angriff spielt Jakob Schulz auf Julian Kühn – der Schuss aus 17 Metern landet wieder bei Kindler. Buchholz machte eine Menge Druck und wollte den positiven Trend der letzten Wochen fortsetzen. Es ging munter weiter nach vorne – Kühn flankt auf den mitgeeilten Leif Wilke, der per Annahme mit dem Ball in den Strafraum zieht, ins Straucheln kommt, noch gut abschließen kann, aber wenige Zentimeter neben den rechten Pfosten zielte.
Beste Chancen brachten kein Erfolg, so dass die verdiente Gästeführung erzwungen werden musste: ein langer Einwurf von Kühn findet Mallwitz, der in Innverteidigermanier mit der Hacke abschließt und aus dem Getümmel findet der Ball letztendlich André Müller, der nach einer halben Stunde zum 1-0 aus 10 Metern einnetzt.
Und Buchholz hatte noch mehr Torhunger, doch die Querlatte hatte etwas dagegen. Kühn zieht einen Eckball auf den Elfmeterpunkt, Mallwitz steigt hoch und schädelt die Kugel mit voller Wucht gegen die Latte – Pech für den Abwehrhünen und seine Farben. Zum Ende des ersten Abschnitts schafften es dann auch die Hausherren für Gefahr zu sorgen. Erst pariert Philipp Wilke einen Fernschuss von Trenel mit dem Fuß, danach verpasst ein Querpass von Trenel nur knapp seinen Mitspieler am langen Pfosten. Quasi mit dem Pausenpfiff die größte Chance des NTSV – ein Eckball wird von Hartwig verlängert und am zweiten Pfosten muss Kaptiän Benn nur einköpfen, setzt jedoch zum Seitfallzieher an, trifft den Ball nicht und Andy Metzler, kann den 08er Kaster sauber halten.


In der Pause warnte 08-Trainer Schneider seine Mannen noch, „dass vor allem auf die Rotation im Zentrum geachtet und reagierten werden muss und dass der Gegner mit einer Menge Schwung in den zweiten Durchgang starten wird“. Dieser tatsächliche Druck sorgte für negative 15 Minuten bei den Buchholzern, die in dieser Phase viel zu tief und passiv agierten. Niendorf nutzte dieses Verhalten eiskalt. Agdan kommt im Gedränge als letztes an den Ball, will ins lange Eck abschließen, wo P.Wilke schon zur Stelle war, doch Niko Mallwitz kann sein Bein nicht mehr wegziehen und fälscht unglücklich und unhaltbar zum Ausgleich ab. Quasi direkt nach dem Anstoß zielt der agile Trenel nur knapp am 08-Gehäuse vorbei. Niendorf drückte weiter – Tafese zielt nach einer flachen Ecke zu genau und trifft die Lattte. Besser macht es sein Kapitän. Ein zu schwacher Klärungsversuch landet bei Benn, der nicht angegriffen wird und aus knapp 20 Metern mit links flach zur Führung der Hausherren trifft und das Spiel dreht.

Verwunderlich für alle rund 130 Zuschauer, was nun danach passierte, denn plötzlich griffen die Buchholzer wieder an. Kettner bedient Müller, der von außen flach reinpasst und Kühn findet, der am einen Schritt schnelleren Huneke scheitert. Danach erobert Kühn den Ball an der Eckfahne gegen Krüger, zieht in den Strafraum und will seine mitgeeilten Mitspieler bedienen – falsche Entscheidung und Eckball. Ähnliches passierte keine zwei Minuten später bei Mallwitz – der Verteidiger wird im Strafraum freigespielt und sucht den Abschluss, doch Kindler ist zur Stelle. Gute Chancen, bei denen falsche Entscheidungen getroffen wurden – nichts neues beim TSV in dieser Saison. Doch 08 ließ den Kopf nicht hängen – der eingewechselte Jonas Fritz prüft mit einem Distanzschuss das Lattenkreuz, doch der Ball wollte einfach nicht rein. Auch die Schlussphase – Buchholz mittlerweile mit Mallwitz im Sturmzentrum – brachte keinen weiteren Erfolg. Die Niendorfer Konter verpufften meist in Ungenauheit, so dass es nach 93 Minuten mit 2-1 vom Platz ging.
Niendorf springt damit auf Platz 2 und Buchholz muss eine bittere Niederlage einstecken. 75 Minuten agierten die 08er überzeugend, doch die Phase nach dem Seitenwechsel wurde zum Genickbruch." (LaFu)

Alle Statistiken zum Spiel unter: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2017/10687

Fotos zum Spiel unter: http://www.welle-fotos.de/?p=133632

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke