Buchholz 08
TSV Buchholz

Buchholz holt den nächsten Dreier 08.11.2016


Buchholz holt den nächsten Dreier

Die 08er gewinnen auch das siebte Ligaspiel in Folge. Durch einen 3:2 Heimsieg gegen den VFL Pinneberg bleiben wir auf Rang 2 der Tabelle!

„Auch das 7.Spiel in Folge gewinnen die Oberliga-Kicker des TSV Buchholz 08. In einem engagierten Spiel beider Seiten siegten die Nordheider am Ende mit 3-2 gegen die Gäste aus Pinneberg und rutschen somit auf Rang 2 der Tabelle.

Die 280 Zuschauer an der Otto-Koch-Kampfbahn bekamen von Anfang an eine Großzahl an Torraumszenen geboten. Die ersten beiden Chancen gehörten den Gäste aus Schleswig-Holstein, jedoch ohne Erfolg, denn über die gesamte Spielzeit ließ Buchholz Rückhalt Philipp Wilke die Gäste regelrecht verzweifeln. Direkt nach vier Minuten hält der Torwart einen Flachschuss von Diaz, danach kann Wilke erst das 1 gegen 1 mit Kaetow gewinnen und pariert auch noch den direkten Nachschuss übers Tor (10.). Buchholz war nun wach und beteiligte sich fortan auch am Offensivspiel - die erste gefährliche Aktion war ein Freistoß von Kapitän Arne Gillich (11.). Kurze Zeit später muss der Führungstreffer fallen, doch nach einer butterweichen Schulz-Flanke kann Jonas Fritz im Zentrum die Pille aus kurzer Distanz mit dem Kopf nicht unterbringen und scheitert am VfL-Schlussmann Timo Herrmann, der kurz vor Spielbeginn den angeschlagenen Stammkeeper Norman Baese glänzend ersetzte (18.). Doch keine zwei Zeigerumdrehungen später durfte der TSV jubeln: Gillich spielt Schulz über außen frei, ein Flachpass in die Mitte und Mittelstürmer Jan-Niklas Schulga ist zur Stelle (20.). Pinneberg verzweifelte auf der Gegenseite erneut durch Diaz (30.) und einen Freistoß von Kaetow (35.) an P.Wilke. Ebenso fand Schulga mit links seinen Meister in Herrmann (32.), so dass es mit einer knappen 1-0 Führung der Hausherren in die Pause ging.

TSV Trainer Thorsten Schneider mahnte seine Mannschaft an, "dass das Zentrum zu schwerfällig agiert und wir viel zu weit vom Gegner platziert waren." Was sich aber nach dem Seitenwechsel bessern sollte. Buchholz übernahm die Kontrolle des Spiels und drückte die Gäste aus Pinneberg in die eigenen Hälfte. Niklas Jonas schickt André Müller auf die Reise, der legt in den Strafraum auf Schulga, doch Herrmann reagiert überragend am kurzen Pfosten (51.). Kurz darauf ein identischer Angriff, den Schulga diesmal aber knapp neben den Pfosten setzt (60.). Der Arbeitstag sollte für den Stürmer grad enden, da wird er im Strafraum freigespielt, behält die Übersicht und legt auf seinen Kapitän Gillich quer, der nur noch dankend zum 2-0 einschieben muss (61.). Was nun passierte, war eine tolle Freudenstory, die jedem Zuschauer ein breites Grinsen ins Gesicht zauberte: Torschütze und Vorlagegeber Schulga verlässt das Feld und wird durch 08-Flüchtling David Amessan ersetzt (62.). Es dauerte keine zwei Minuten eher der Ivorer im Pistolen-Lauf jubelnd auf seinen Trainer zu lief und von der kompletten Mannschaft geherzt wurde! Mit seinem ersten Ballkontakt schiebt der Stürmer die Kugel aus 16 Metern ins leere Tor, nachdem Heitmann vorher wieder mal gehalten hatte, bei dem Abschluss dann aber keine Chance mehr hatte. 3-0 für den TSV und jeder an der OKK dachte nun an einen sicheren Sieg, doch Pinneberg ließ sich nicht hängen und warf alles nach vorne, mit Erfolg! Die Buchholzer Hälfte wurde regelrecht belagert, doch beim schönen Schlenzer vom eingewechselten Knotterus war letztlich auch Wilke machtlos (82.). Buchholz war nach dem 3-1 völlig von der Rolle. Erst rettet der Pfosten für die Hausherren, danach fischt Wilke einen abgefälschten Kopfball aus der Ecke. Buchholz fand keine Entlastung mehr und wurde mit dem Schlusspfiff noch mit einem Strafstoß bestraft, den wieder Knotterus sicher zum 3-2 Endstand verwandelte.

Ein Fussballspiel, dass ohne die beiden überragenden Keeper eventuell 9-7 ausgeht - Buchholz bleibt in der Liga ungeschlagen auf heimischen Platz, muss sich aber überlegen, was vor allem in der Schlussphase nicht stimmte.“ (LaFu)

Alle Statistiken zum Spiel unter: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2016/8983

Am Sonntag gastieren wir dann zum „Südderby“ beim FC Türkiye, Anpfiff ist dort um 14 Uhr!

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke