Buchholz 08
TSV Buchholz

Deutliche Niederlage gegen "Raubvögel" 04.09.2017


Deutliche Niederlage gegen

Am Freitagabend unterlagen wir mit 0:3 beim SC Condor. Ein Doppelschlag kurz vor der Pause sowie ein Treffer direkt nach der Pause besiegelten eine bittere Pleite...

„Zum Auftakt des 6. Spieltags erlebten die Oberliga-Fußballer vom TSV Buchholz 08 am Freitagabend beim SC Condor zehn unschöne Minuten, die am Ende für den Ausgang des Spiels sehr entscheidend waren.

Beide Teams agierten sehr übereinstimmend – manch Zuschauer war sich sogar sicher, „dass hier heute keiner gewinnen wollte“ – aus einer kompakten Defensive. Sehr darauf bedacht, selbst keine Fehler zu machen und auf die Fehler des anderen zu warten.

Die erste Halbzeit war von den taktischen Vorgaben beider Trainerteams geprägt, von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld, vielen Ballverlusten in der gegnerischen und von vielen Passfolgen in der eigenen Hälfte. Sowohl die Mannschaften als auch die Zuschauer rechneten bereits mit einer torlosen Halbzeitpause, doch kurz vor dem Pausenpfiff legte Condors rechte Angriffsseite ordentlich los und erwischte die 08-Defenisve in Unordnung. Zweimal setzten sich die dieses Mal in Weiß spielenden Schwarz-Gelben aus Hamburg-Farmsen auf Außen durch und gingen durch zwei identische Angriffe mit einer 2:0- Führung in die Halbzeit.

Eine Schlussphase des ersten Durchgangs, die die Buchholzer Gäste nicht unberührt ließ.

„Wir wollten direkt nach der Pause den Druck erhöhen und waren uns in der Kabine einig, dass wir den unglücklichen Rückstand in den verbleibenden 45 Minuten wettmachen konnten. Und dann setzt Condor direkt das dritte Tor obendrauf... - das war schon sehr bitter...“, ärgerte sich Mittelfeldmotor Niklas Jonas.

Condor konterte kurz nach der Pause schnell, erneut über rechts, und in der Mitte wurde der dritte Treffer des Tages erzielt. „Danach war das Spiel leider gegessen“, bewertete ein enttäuschter 08-Trainer Thorsten Schneider das Ergebnis.

Condor spielte nach dem 3:0 die Partie souverän herunter, und Buchholz war der Schock der verpennten zehn Minuten deutlich anzumerken.

Nach sechs Spielen stehen die Nordheider mit vier Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz der Oberliga Hamburg und sind nun bereits am Stadtfest-Samstag wieder gefordert. Dann geht es im Heimspiel gegen den Tradtionsverein und ehemaligen Zweitligisten HSV Barmbek-Uhlenhorst und seinem kultigen "Barmbeker Pöbel“ im Anhang.“ (LaFu)

Alle Statistiken zum Spiel unter: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2017/10594

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke