Buchholz 08
TSV Buchholz

Heim-Remis gegen Pinneberg 12.10.2015


Heim-Remis gegen Pinneberg

Der TSV Buchholz 08 kommt daheim weiterhin nicht so richtig in die Gänge. Nach zwei Heimniederlagen in Folge kam man trotz glasklarer Torchancen nicht über ein 2-2 Remis gegen die Fischer-Schützlinge aus Pinneberg hinaus. In den ersten 45 Minuten passierte zunächst herzlich wenig vor knapp 350 Zuschauern an der OKK. Beide Teams standen kompakt und ließen kaum Torabschlüsse zu. Das Pressing der Buchholzer fand nicht die erhoffte Wirkung. Lediglich Andre Müller vergab eine perfekte Kontersituation für die Hausherren, vertändelte die Kugel aber in bester Schussposition (33.). Die Gäste versuchten es über den agilen Jeske, insgesamt fehlte den Pinneberger Offensivbemühungen aber die Unterstützung aus dem Mittelfeld. Als sich alle so langsam auf ein verdientes 0-0 Remis zur Pause eingestellt hatten, gewinnt zunächst Vollmer das Kopfballduell nach einem Eckball, Zimmermann nickt dessen Vorlage an die Latte, Reibe schaltet am schnellsten und bugsiert die Kugel endgültig über die Linie. Die Buchholzer mal wieder nach einem Standard geschlagen und dreimal einen Schritt zu spät.

Nach dem Seitenwechsel egalisiert Jonas einen Gillich-Eckball prompt zum 1-1 Ausgleich. In der Folge sind die Hausherren klar am Drücker, doch Kühn und Gillich jeweils zweifach sträflichst frei vor dem Gehäuse, vergeben allergrößte Möglichkeiten. Kühn zweimal aus relativ zentraler Position, doch einen neben das Gehäuse, der anderen verstolpert (53./58). Gillich zunächst auch ohne Fortune, eine Müller-Flanke nickt er über das Gehäuse (56.) und in Minute 65. schiebt der Kapitän eine erneute Müllervorlage am leeren Tor vorbei (67.). Pinneberg in dieser Phase viel zu passiv und mit mächtigem Glück! Nach einer Unachtsamkeit bei den Hausherren aber auf einmal Tim Jeske frei vor Titze, letzterer bleibt aber starker Sieger im 1 vs. 1. Kurze Zeit später zieht Jeske erneut in den Strafraum und nimmt den Kontakt von Leif Wilke dankend an – Strafstoß für den VfL, den Reibe lässig verwandelt (73.). Buchholz also erneut gefordert und die Schlussoffensive konnte sich sehen lassen: Ellerbrock musste u.a. mit Notbremse vom Platz, als er Mathies von den Beinen holte, den Freistoß verwandelt Gillich ins Torwarteck, bei dem der ansonsten starke VfL-Schlussmann Chergui keine so gute Figur machte. Dabei blieb es am Ende, obwohl gerade für die Hausherren deutlich mehr drin war. Fritz aus kurzer Distanz und Mallwitz vom Sechzehner vergaben die letzten Möglichkeiten. „Wir haben erneut zu viele Chancen liegen gelassen, da müssen wir unbedingt dran arbeiten. Zudem denke ich hätten wir auch mindestens einen Elfmeter bekommen müssen “, so 08-Coach Schneider. „Insgesamt ist das Ergebnis okay denke ich. Nach dem Ausgleich zum 1-1 hatten wir allerdings Glück, da hätte Buchholz den Sack zu machen können“, erwiderte Pendant Michi Fischer. (LaFu)

Alle Statistiken zum Spiel unter: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2015/7099

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke