Buchholz 08
TSV Buchholz

Heimniederlage gegen effektive Meiendorfer 23.09.2015


Heimniederlage gegen effektive Meiendorfer

Als Underdog und mit vielen Baustellen angereist (Trainerfreistellung Stuhlmachers), gewinnt der Meiendorfer SV etwas überraschend in der Nordheide. Die Buchholzer Fehler, gerade im zweiten Durchgang, wurden eiskalt ausgenutzt, so dass der Auswärtssieg am Ende nicht unverdient ist.

Zu Beginn der Partie war den Gästen die kuriosen letzten Wochen deutlich anzumerken, die Anfangsphase gehörte dem Gastgeber, Müller scheiterte u.a. aus kurzer Distanz an MSV-Keeper Sävke (5.). Mit zunehmender Spieldauer konnte sich der MSV aber mehr und mehr aus der Umklammerung befreien. Nach einem einfachen Ballverlust im Buchholzer Aufbau, dies sollte sich wie ein roter Faden durch das Spiel der Schneider-Elf ziehen, scheiterte Robert Subasic aber zunächst noch am glänzend aufgelegten Titze (16.). Die Buchholzer zwar mit deutlich mehr Spielanteilen gegen tiefstehende Gäste, aber zu selten mit klaren Abschlüssen. Buzhala aus Distanz, aber letztendlich viel zu harmlos (27.). Mit dem Pausenpfiff verschätzt sich der ansonsten stark aufspielende 08-Verteidiger Fischer eklatant, Nutznießer Robert Subasic zimmert die Kugel diesmal frei vor Titze in die Maschen.

Nach dem Pausentee zunächst ein wenig Leerlauf. Buchholz drückte zwar, Meiendorf verteidigte aber Geschick und hatte den Buchholzer Dreizack

Müller, Buzhala, Gillich gut im Griff. Erst nach einer Einladung von MSV-Akteur Zazai schaltete Müller den Turbo und servierte Joker Fornfeist den Ausgleich aus kurzer Distanz (66.). Buchholz in den Folgeminuten mit einer richtig starken Drangphase, aber Buzhala und Fischer vergeben beste Chancen jeweils von halblinks (69./71.). Ein Ballverlust vom eingewechselten Auber ebnet R. Subasic dann Treffer zwei. Facklam schickt diesen herrlich in die Gasse, Thees steht danei nicht gut und der MSV nach Subasic klasse Abschluss erneut in Front. Buchholz rennt in der Folge kopflos an, Thees mit dem nächsten Aussetzer im Aufbau und Facklam krönt seine starke Leistung nach Zazai Vorlage zum 3-1 Endstand. In den Schlussminuten lag der Anschluss in der Luft, Niklas Jonas traf aber nur noch den Pfosten. MSV-Keeper Tobi Sävke nach Spielschluss: „Unsere Taktik ist voll aufgegangen, nach dem Ausgleich hatten wir zwar ein wenig Glück, dann die Konter aber auch super gesetzt. Wir wussten, dass wir unsere Räume bekommen würden“! 08-Trainer Schneider: „Das waren insgesamt zu viele Ballverluste bei uns, die wurden am Ende böse bestraft. In den entscheidenden Momenten hatten wir zudem kein Glück, auch nicht bei den Schiedsrichterentscheidungen. Das soll aber keine Ausrede sein, dieses Spiel muss man in keinen Fall verlieren.“

Alle Statistiken zum Spiel unter: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2015/7063

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke