Buchholz 08
TSV Buchholz

Niederlage beim Spitzenreiter 21.04.2017


Niederlage beim Spitzenreiter

Am Mittwochabend mussten wir im Nachholspiel beim amtierenden Meister aus Dassendorf eine 0:2 Niederlage hinnehmen.

"Im Vorweg der Mittwochabendpartie waren sich die Trainer beider Teams unisono einig, "dass großes Unverständnis über die Ansetzung besteht. Beide Mannschaften hätten gerne im Mai gespielt, doch der HFV berücksichtigte den Wunsch beider Teams nicht." Somit hat Buchholz jetzt in 6 Tagen 3 Spiele und Dassendorf gar 5 Spiele in Folge ohne wirkliche Pause.

Anzumerken war es den Hausherren aber nicht - spielte die TuS gewohnt souverän über viel Ballbesitz und ließ den Gast aus der Nordheide über das Feld laufen. Die extrem gebeutelten 08er standen tief und wollten nicht ins offene Messer laufen, was auch weitestgehend gut klappte. Durch cleveres Verschieben und bissige Zweikämpfe hielten der TSV den Gegner vom Tor entfernt. Lediglich Schied tauchte nach einer Ecke frei mit dem Kopf auf, setzte die Pille aber übers Tor und einmal musste sich 08-Goalie Philipp Wilke ordentlich strecken, als Dettmanns Schuss Richtung Winkel flog - eine klasse Parade des Schlussmanns. Buchholz hatte ein paar gute Möglichkeiten für Konter, doch die Pässe in die Spitze kamen zu ungenau. Lediglich zwei Schüsschen aus dem Rückraum von Kühn waren zu notieren. In Halbzeit Eins schliefen die Gäste genau einmal und mit der Qualität einer Topmannschaft nutzten die Gastgeber diesen Moment der Unordnung für einen schönen Spielzug - Nägele auf Kurczynski, der vor Wilke eiskalt zum 1-0 einsetzt.

Buchholz Personalsorge wurde nach der Pause noch deutlicher - Schneider wollte im Sturm für frischen Wind sorgen und brachte Philip Mathies zu seinem Comeback im 08-Trikot -

zwar konnte der 31-Jährige Ur-Buchholzer gegen das Dassendorfer Abwehrbollwerk auch wenig anrichten, doch zeigt es einmal mehr, was das Team aus der Nordheide so stark macht. "Wir gehen Personell echt auf dem Zahnfleisch - ich musste Phili, als er beim Spiel gegen Cordi zugeguckt hat, nur schräg angucken und ohne zu überlegen, sagte er: Klar, ich bin dabei! Und wenn du einen Mathies dann auf der Bank hast, dann bringst du ihn auch.", so Co-Trainer Jan Voss über die Einwechslung.
Nach der Pause hatte Buchholz eine Chance durch Jakob Schulz, der aber mit dem Kopf verpasst und danach dominierte weiter der TuS Dassendorf. Die Überlegenheit wurde 20 Minuten vor Schluss belohnt. Ein Buchholzer Ballverlust wird von Aller schnell auf den Flügel gespielt, Schied legt in die Mitte und Kurczynski macht seinen zweiten Treffer des Tages. Danach nahm Dassendorf ein wenig Wind aus dem Spiel und Buchholz versuchte nochmal alles, doch am Spielstand änderte sich nichts mehr.

Ein ordentliches Spiel beider Teams mit einem verdienten Sieger aus Dassendorf.

Von Zuschauern aus Buchholz war zu hören: "Dassendorf ist wie Einer, der in der 1.Klasse richtig gut war und die Jahre danach trotzdem lieber weiter in der 1.Klasse bleiben wollte. Sich als Viertklässler daran zu erfreuen, besser als jemand zu sein, der grad eingeschult wurde...!" Zu diesem Thema hört man viele Meinungen, doch Fakt ist, dass Dassendorf, vor allem nach dem Pokalaus, auf dem Weg zum nächsten Meisterschaftstitel ist." (LaFu)

Alle Statistiken zum Spiel: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2016/9024

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke