Buchholz 08
TSV Buchholz

Niederlage zum Heimauftakt gegen Dassendorf 08.08.2017


Niederlage zum Heimauftakt gegen Dassendorf

Nach frühem 0:2 Rückstand konnten wir uns in der zweiten Hälfte viele Chancen erspielen, wurden aber nicht belohnt.

"Dieses Gefühl hatte man und auch das Publikum schon fast gänzlich verlernt: Nachdem es der Schneider-Elf in der gesamten vergangenen Saison gelungen war zuhause ungeschlagen zu bleiben, musste man nun bereits am 2. Spieltag die 1. Heimschlappe hinnehmen und steht nun aus den ersten beiden Spielen mit 0 Punkten dar. Der Meister aus Dassendorf hingegen setzt sich mit dem 2-1 (2-0) direkt wieder an der Tabellenspitze fest und gilt auch in diesem Jahr wieder als einer DER Topfavoriten auf die Pole-Position in der Hamburger Oberliga.

Nachdem der TSV unter der Woche bei Kosova im Pokal einen tollen Sieg für Moral einfahren konnte, waren die Hausherren gewillt diese positive Energie mit in das Duell Vizemeister vs. Meister zu nehmen. Doch diesem Vorhaben machte der Gast schnell einen Strich durch die Rechnung, so ging Dassendorf bereits in der 4. Spielminute nach einer Fehlerkette in der Buchholzer Hintermannschaft durch ein Eigentor von Jonas Fritz in Führung. Anschließend war das Spiel von Nicklichkeiten und vielen Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt, worunter das spielerische Niveau zum Teil zu leiden hatte. Wenngleich der Gast aus Dassendorf in der 1. Spielhälfte tonangebend und von den Feldanteilen überlegen war, kam das 2-0 in der 17. Minute durch einen Freistoß aus circa 23 Metern und zentraler Position doch ziemlich überraschend und war etwas schmeichelt für den Meister. Nachdem man den Schock dieser beiden Rückschläge allmählich verdaut hatte, gelang es immer öfter selber in das Umschaltspiel zu kommen und Nadelstiche zu setzen, wobei Julian Kühn in der 21. Spielminute bei der größten Chance auf den Anschlusstreffer an Gruhne im TuS-Kasten scheiterte. Kurz darauf galt es noch die verletzungsbedingte und dem stumpfen Rasen geschuldete Auswechslung von Maxi Fischer zu verkraften und so galt es für den TSV erst einmal unbeschadet in die Halbzeit zu kommen.

In der Halbzeitansprache war allen der knapp 400 Zuschauer klar, dass bei einem frühen Treffer der Hausherren nach der Pause noch etwas gehen könnte und so kam es dann auch: Nach einer Standartsituation stand Abwehrrecke Nikolas Johann Mallwitz in Folge eines abgelegten Balls auf einmal sehr freistehend zum Abschluss und versenkte das Leder aus 12 Metern per Volley zum Anschlusstreffer. In der Folge konnte der TSV diese Initialzündung und positive Energie mitnehmen und dem Gast langsam aber sicher auch in den Zweikämpfen durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und intensiven Kampf den Schneid abkaufen. Es gelang nun immer häufiger über Außen in den Rücken der Abwehr zu kommen und auch die „2. Bälle“ gingen des Öfteren an den Gastgeber. Lediglich die Chancenverwertung verhinderte in der Folge den Ausgleich oder sogar die komplette Wende: So vergaben mit Müller, Matthies, Jonas, L.Wilke, Knobloch und Fuß einige Spieler sehr gute Einschussmöglichkeiten, so dass sich die Nordheider nach enormer Leistungssteigerung am Ende mit 1-2 geschlagen geben.

Insgesamt geht der Sieg für Dassendorf vor allem auf Grund der 1. Hälfte und der immer gefährlichen Klasse der Einzelspieler in Ordnung, wenngleich die Leistungssteigerung der Buchholzer im 2. Durchgang mit ein wenig mehr Glück im Abschluss fast noch belohnt worden wäre. Für die Nordheider gilt es nun in der Trainingswoche Kopf und Beine locker zu kriegen, um dann am kommenden Sonntag bei Wedel mit neuem Elan die ersten 3 Punkte der Saison einzufahren." (LaFu)

Alle Statistiken zum Spiel unter: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2017/10563

Fotos zum Spiel unter: http://www.welle-fotos.de/?page_id=116596

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke