Buchholz 08
TSV Buchholz

Nullnummer gegen Buxtehude 06.12.2016


Nullnummer gegen Buxtehude

Im Südderby konnten beide Mannschaften auf schwierigen Bodenverhältnissen keinen Treffer erzielen, sodass die Punkte am Ende geteilt wurden.

"Am vergangenen Sonntag war der „Lokalrivale“ aus Buxtehude zum Südderby zu Gast in Buchholz. Dabei stand bis wenige Minuten vor Anpfiff nicht vollends fest, ob das Spiel stattfinden würde, zu gefroren und damit schwer zu belaufen war der Platz an der OKK. Die Entscheidung für den Anpfiff sollte sich im Nachhinein als eindeutigen Vorteil für den Gast vom BSV herausstellen.

Von Anfang an entwickelte sich ein zähes, von Fehlpässen und Ausrutschern geprägtes Spiel auf sehr überschaubarem Niveau. Hatte man sich aus Buchholzer Sicht im Vorfeld der Partie noch vorgenommen das Spielgeschehen an sich reißen und dominieren zu wollen, wurde bereits schnell klar, dass das ansonsten gewohnte genaue Passspiel an diesem Tage nur schwer durchzusetzen sein würde. So war es eher der BSV, der etwas besser ins Spiel kam und sich vor allem durch Schüsse aus der Distanz dem Tor annäherte, ohne dabei besonders gefährlich zu werden. Gegen Ende der 1. Hälfte kam dann auch die Schneider- Elf allmählich ins Spiel und wurde dabei durch einen Volley von Cedric Fuß (34.), der auf links in Szene gesetzt werden konnte, vor allem aber durch Niklas Jonas (39.) gefährlich. Dieser scheiterte nach einer Hereingabe in den Rücken der Abwehr aus kurzer Distanz am schon auf dem Boden liegenden Gästekeeper Dennis Bock.

In der 2. Spielhälfte zeigte sich den Zuschauern ein weitestgehend unverändertes Bild: Sobald ein Team in scheinbar aussichtsreiche Positionen gelangen konnte, waren es Probleme mit der Standhaftigkeit oder anderweitige Ungenauigkeiten, die einen gefährlichen Abschluss verhinderten. Der TSV hatte nun aber deutlich merkbar das Spielgeschehen in die Hand genommen und deutlich mehr Ballbesitz, ohne diesen in etwas Zählbares umwandeln zu können. Immerhin gelang es nun das ein ums andere mal vor allem über Rechtsaußen André Müller bis zur Grundlinie durchzukommen, doch spätestens die Hereingaben wurden im letzten Moment noch geklärt. Mit der Hereinnahme von Jakob Schulz konnten noch einmal neue Impulse gesetzt werden, einer seiner Versuche aus knapp 20 Metern strich dabei knapp am linken Lattenkreuz vorbei (68.). Dass man in Buchholz mit einem Punkt nicht zufrieden sein konnte, war allen bewusst, sodass in der Endphase auf Dreierkette umgestellt und Abwehrhühne Niko Mallwitz vorgezogen wurde. In der 81. Spielminute hatten dann nicht wenige Zuschauer den Torschrei bereits auf den Lippen, als Mittelfeldmotor Jonas Fritz hochstieg und den Ball in Richtung Gästetor schädelte, dessen Versuch konnte jedoch noch im letzten Moment und in Weltklassemanier von Bock vereitelt werden. Buchholz hatte nun einige Möglichkeiten doch noch die Weichen auf Sieg zu stellen, doch auch die letzte Chance in Form eines Freistoßes aus dem Halbfeld durch Arne Gillich fand kein glückliches Ende, sondern lediglich die Latte (88.).

Alles in allem muss man mit dem Punkt leben und weiß nicht wozu dieser im weiteren Saisonverlauf noch gut sein kann. Auf wirklich grenzwertigem Untergrund war ein normales Fußballspiel zu keiner Zeit möglich, mit ein wenig mehr Glück im Abschluss wäre aber durchaus ein Dreier für die Hausherren drin gewesen. Auf der anderen Seite kann man mit Pech auch in Rückstand geraten und das Spiel unglücklich verlieren. Die volle Aufmerksamkeit und Konzentration sollte nun dem am nächsten Samstag angesetzten Nachholspiel beim FC Türkyie gelten, bei dem es gilt die ohnehin schon sensationelle Hinrunde zu veredeln." (LaFu)

Alle Statistiken zum Spiel unter: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2016/9018

Fotos zum Spiel unter: http://www.welle-fotos.de/?page_id=70011

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke