Buchholz 08
TSV Buchholz

Pokalhighlight: Norderstedt vor der Brust - Sonntag 14h OKK 06.03.2015


Pokalhighlight: Norderstedt vor der Brust - Sonntag 14h OKK

VORBERICHT VON LAFU (WWW.LANDKREIS-FUSSBALL.DE) ZUM POKALHIGHLIGHT AM SONNTAG! ---> http://www.landkreis-fussball.de/news/20150306

Buchholz erhofft sich 1000 Zuschauer...
Am Sonntag empfängt der TSV Buchholz 08 im Oddset-Pokal-Viertelfinale den haushohen Favoriten vom FC Eintracht Norderstedt auf der heimischen Otto-Koch Kampfbahn. Der Wettergott hat endlich ein Einsehen und verspricht aktuell beste Frühlingstemperaturen inklusive Sonnenschein - mindestens 500 Schaulustige, hoffentlich an die 1000 Zuschauer erwartet der Oberligist am Sonntagnachmittag auf der Anlage. Der Regionalligist und Kontrahent Norderstedt spielt im zweiten Jahr in Deutschlands vierthöchster Klasse und ist dort derzeit auf einem überragenden vierten Tabellenplatz gelistet. Lediglich die Bundesliga-Reserven vom VfL Wolfsburg, Werder Bremen und dem Hamburger SV stehen noch vor der Elf von Trainer Thomas Seeliger. Der Verein hat seit der Gründung 2002 eine überaus beeindruckende Erfolgsgeschichte hinter sich, nur mit dem Pokalsieg hat es bisher noch nicht geklappt. Die Eintracht gilt demnach natürlich im Hamburger Pokalwettbewerb als der ganze große Siegerfavorit, mit dem im Erfolgsfall verbundenen DFB-Pokaleinzug. Dass man dabei nichts dem Zufall überlassen möchte, zeigte sich nochmals durch die prominente Winterneuverpflichtung der Norderstedter, Ex-Paulianer Morike Sako wurde unter Vertrag genommen.
Buchholz will eine Runde weiter...
Am Sonntag um 14h kommt es nun also zum Pokalhighlight und Showdown auf der Buchholzer OKK. Die Titze-Elf will dabei die kleine Mini-Chance nutzen und den Traum vom DFB-Pokal in Buchholz weiter leben. Trainer Thomas Titze vor dem Match: "Im Pokal bzw. im Fussball hat man immer eine kleine Chance und die wollen wir nutzen. Aber wir brauchen sicherlich einen überragenden und Norderstedt einen gebrauchten Tag. Wir wollen nicht gut aussehen oder ein gutes Ergebnis, wir gehen ins Spiel um weiterzukommen. Aber der Unterschied zwischen Norderstedt und uns ist sicherlich noch höher als zwischen Bremen und Bielefeld. In der dritten Liga wird auf Bundesliga-Intensität trainiert, läuferisch ist das quasi ein Level, was man bei Norderstedt und Buchholz im Quervergleich überhaupt nicht sagen kann."
Personell könnte die Lage vor dem bisherigen Saisonhighlight auf Buchholzer Seite im Übrigen auch besser sein. Leistungsträger Arne Gillich und Lukas Kettner konnten die Woche über gar nicht trainieren, Stürmer Philip Mathies weilt noch auf Weltreise und Abwehrass Prince Boateng Styhn ist nicht spielberechtigt. "Wir haben sicherlich einige Hochkaräter zu ersetzen, aber zum Glück einen guten ausgeglichenen Kader.", so Titze zur Personalfrage.
Die Vergangenheit ein gutes Omen...?!
Mut sollte den Buchholzern ein Blick in der Vergangenheit geben. Im letzten Ligaaufeinandertreffen in der Saison 2012/13 gewann der TSV auf heimischer Anlage mit 4-2, obwohl Norderstedt in der Endtabelle hinter den Buchholzern einlief, stieg die Eintracht letztendlich auf! 1992 ist ebenfalls ein Jahr mit Bedeutung für das Duell Buchholz vs. Norderstedt. Im damaligen Toto-Pokal, ebenfalls Achtelfinale, setzte sich der Bezirksligist aus Buchholz gegen die Übermannschaft vom 1. SC Norderstedt (Oberliga Nord) furios mit 1-0 durch - Torschütze damals Nils Gottschalk - wenn das nicht ein gutes Omen ist...

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke