Buchholz 08
TSV Buchholz

Tolles Jubiläumsspiel mit Meistermannschaft 2006 25.05.2016


Tolles Jubiläumsspiel mit Meistermannschaft 2006

„Das Spiel der Legenden! Die aktuelle Ligamannschaft von Buchholz 08 gegen ihre Vorgänger, die vor zehn Jahren als erste Buchholzer Fußballer einen Platz in Hamburgs höchster Amateurklasse eroberten. Helmuth Mathies, langjähriger Ligaobmann und Organisator dieser sportlichen Wiedersehens-Partie, hatte bei der Begrüßung noch einmal hervorgehoben: "Es ist und bleibt eine einmalige Erfolgsgeschichte, an die wir heute mit diesem Spiel erinnern wollen." Und was die Basis dieser besonderen Erfolgsgeschichte ist, da erinnerte Helmuth Mathies an den langjährigen Mannschaftsführer Alexander Gege. "Der hat damals schon direkt beim Stadion von Altona 93 gewohnt. Trotz vieler Angebote von Hamburger Clubs ist er über all die Jahre mit seinem alten Mercedes zweimal wöchentlich nach Buchholz zum Training und zu den Heimspielen gefahren", sagte Helmuth Mathies, "das werde ich nie in meinem Leben vergessen.

Dass am Ende das aktuelle Oberliga-Team mit 4:0 die Oberhand behielt, war gar nicht so selbstverständlich. Beim Jubiläumsteam trug Alexander Gege noch einmal die Kapitänsbinde, am Spielfeldrand agierte Thomas Titze, die Buchholzer Trainerlegende. Den Anstoß zu diesem Spiel machte Julian Kühn, der nach seinem Kreuzbandriss noch nicht wieder einsatzfähig ist. Er gehörte bei diesem Fußballspaß eigentlich auf beide Seiten, war schon vor zehn Jahren dabei. Genau wie Lukas Kettner. Für Torwart Henrik Titze, Alexander Bowmann und Philip Mathies markierten diese letzten 90 Minuten in der Otto-Koch-Kampfbahn den endgültigen Abschied. Schon beim 2:0-Sieg über den SC Victoria waren die drei aus der Liga verabschiedet worden.

Das Spiel der Aufsteiger gegen die heute Ligamannschaft hat alte Erinnerungen und frische Emotionen geweckt. Als Christoph Behrend hinter Milaim Buzhala herlief, erzählte Gerhard Bade: "In der Jugend hat Christoph mit Alex Meier zusammen gespielt. In der C-Jugend sind beide zum HSV gewechselt. Alex Meier ist Torjäger bei Eintracht Frankfurt, Christoph ist heute Co-Trainer unserer zweiten Herrenmannschaft."

Den ersten richtigen Applaus erntet Sebastian Völker, der Torjäger von damals. Nach einer Flanke von rechts wirft er sich, den Kopf voran, dicht über den Rasen. Der Ball fliegt vorbei und Julian Künkel drischt ihn über den Kasten. Wenig später die erste Torfreude. Mit einem Kopfball hat Chikale Loa die Aktuellen mit 1:0 in Führung gebracht. Auch für ihn, der so lange verletzt war, ist es der letzte Auftritt im 08-Trikot. Maximilian Fischer mit dem 2:0 und zwei Treffer von Milaim Buzhala besiegeln den Endstand von 4:0.

Dass die Begründer des Buchholzer Fußballaufstiegs bei ihrer Jubiläumsbegegnung ohne Torerfolg blieben, lag nicht am Unvermögen. Es war Philipp Wilke im Tor der Liga, über lange Jahre von Henrik Titze beherrscht, der mit tollen Reaktionen die besten Chancen vereitelte. Selbst als in den Schlussminuten Henrik Titze mit nach vorne stürmte, blieb ihm das letzte Tor für Buchholz 08 versagt. "Es ist doch toll, dass wir alle noch einmal zusammen finden", sagte Thomas Titze, "vor uns kannte in Hamburg kein Mensch Buchholz 08. In der Gesamttabelle der letzten zehn Jahre sind wir die Nummer eins. Eine Oberliga ohne Buchholz 08 kann sich keiner mehr vorstellen."

Heute, am Montagmorgen, rücken die Baumaschinen in der Otto-Koch-Kampfbahn an. Nach mehr als 40 Jahren wird der Rasenplatz erneuert und modernisiert. Das Buchholzer Fußball-Märchen soll weiter gehen.

230 Spiele in Folge im Tor

Torwart Henrik Titze (500 Ligaspiele): "Ich habe mein ganzes Leben bei Buchholz 08 gespielt. Durch Papa und meinen Bruder Sören war der Verein wie eine zweite Familie. Wir sind als kleine Jungen auf dem Fußballplatz groß geworden. Ich war 17 Jahre alt, da habe ich erstmals in der Landesliga im Tor gestanden. Beim Länderpokal in der A-Jugend war Manuel Neuer mein Gegenüber. Zusammenhalt und Teamgeist, auf die Papa so großen Wert legte, haben Buchholz zu einer besonderen Mannschaft gemacht."

Mit den besten Freunden aufwachsen

Alexander Bowmann (fast 450 Ligaeinsätze): "Mit deinen besten Freunden von der Kindheit an gemeinsam zu kämpfen, Siege zu feiern und Niederlagen überwinden – was kann es im Fußball geileres geben. In Erinnerung bleiben der Pokalsieg gegen Norderstedt mit 3:1 vor 2000 Zuschauer. Der wahre Charakter einer Mannschaft zeigt sich bei Niederlagen. Ich denke an das Pokalspiel in Lurup. Noch heute unfassbar, was wir da an Torchancen vergeben haben. Dann verschieße ich einen Elfmeter und wir verlieren 0:1. Vorwürfe habe ich nie gehört."

Ein Torjäger auf Weltreise

Philip Mathies (fast 400 Ligaeinsätze): "Die Rückkehr von meiner Weltreise war besonders beeindruckend. Acht Mitspieler empfingen mich in Fuhlsbüttel. Zu meinem 30. Geburtstag auf einer Skihütte in Österreich waren 20 Mitspieler angereist. Diese Freundschaften sind das Beste, was mir der Fußball in Buchholz gegeben hat. Auch heute verabreden wir uns immer wieder, besuchen Konzerte und andere Veranstaltungen. Das sind Freundschaften fürs Leben."

Vielen Dank für den tollen Bericht ans Hamburger Abendblatt!

http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/sport/article207591335/Wie-ein-Spiel-an-eine-einmalige-Erfolgsgeschichte-erinnert.html

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke