Buchholz 08
TSV Buchholz

08 punktet erstmals dreifach 03.09.2019


08 punktet erstmals dreifach

Im Freitagabendspiel bei Cordi gelang uns mit einem 4:1 Erfolg der erste Sieg in dieser Saison.

"Der Befreiungsschlag ist geglückt und das völlig verdient! Der TSV Buchholz 08 feiert einen deutlichen Auswärtserfolg beim SC Concordia und verlässt mit einem Satz die Abstiegsränge der Oberliga. Ab sofort soll der Blick nur noch nach oben gehen, nach der starken Performance am Behkamp auch absolut verständlich.
Taktisch ein wenig anders aufgestellt, stand die Bester-Elf zwar deutlich tiefer als sonst, siegte aber insgesamt absolut verdient gegen die bis dato gut gestarteden Concorden. Die Hausherren hatten zwar mehr Ballbesitz, konnten damit aber nur all zu wenig anfangen. Die frühe Führung durch Jahn, der einen Freistoß direkt verwandelte, spielte den Buchholzern direkt in die Karten. Zum Ende des ersten Durchganges verpasste 08 sogar nachzulegen.

Auch nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser aus der Pause, vergaben aber durch Eisenberg erneut mehr als aussichtsreich. Im Gegenzug kam der TSV dann ein einziges Mal zu spät, Concordia glich per Foulelfer durch Kocin zum Ausgleich aus. Doch wer nun dachte die Buchholzer seien angeknockt, sah sich eines Besseren belehrt. Buzhala vergab zunächst, machte kurz darauf mit einem entschlossenen Solo aber die erneute Gästeführung perfekt - die perfekte Antwort der Bester-Elf. In der Folge verpasste der TSV nachzulegen, Kremer traf u.a. noch den Pfosten, zudem parierte Braun glänzend gegen Urdin. Von den Concorden kam offensiv dagegen wenig bis gar nichts. Buchholz stand sicher und profitierte immer wieder von haarsträubenden Fehlern im Aufbau. Die völlig logische Folge waren weitere Treffer für die Nordheidjer. Passend zu einem perfekten Abend legten die Joker Hasselbring und Landowski für Buchholz nach und trafen um 4:1-Endstand.

Coach Marinus Bester nahm nach Schlusspfiff ausführlich Stellung zum ersten Dreier unter seiner Ägide: "Ein auch in dieser Höhe absolut verdienter Sieg meiner Mannschaft. Nach dem miserablen Auftritt gegen Paloma, war das genau die Reaktion die ich erwartet habe. Cordi ist fußballerisch mit das Beste der Liga, wenn man sie spielen lässt. Wir haben sie nicht ins Spiel kommen lassen. Rein optisch gesehen hatten die Concorden sicher mehr Ballbesitz, aber damit konnten sie überhaupt nichts anfangen." Auch zu etwas veränderten Ausrichtung nahm der Coach gerne Stellung: "Zum Thema „hoch stehen“. Wenn man nach 5 Spielen lediglich 2 Punkte auf der Habenseite hat, sollte man, auch als eher offensiv denkender Trainer, zunächst das Augenmerk auf die Defensive legen, dabei aber auch den Gegner möglichst weit weg vom eigenen Tor halten. Cordi hatte neben dem Elfmeter vielleicht noch 2 oder 3 weitere Torschüsse im gesamten Spiel. Fragen sie mal Andi Metzler, wann er bei eigenem Eckball das letzte Mal seinen Gegenspieler in der Mitte der gegnerischen Spielhälfte markiert hat? Taktisch haben wir gegen Cordi eine Marschroute gewählt, die unserer Tabellensituation angemessen war. Das hat die Mannschaft ganz stark umgesetzt." (LaFu)

Alle Statistiken zum Spiel unter: https://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2019/13574

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke Highlight

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke Highlight