Buchholz 08
TSV Buchholz

1-0 Sieg zum Rückrundenauftakt in Fünfhausen 23.02.2014


1-0 Sieg zum Rückrundenauftakt in Fünfhausen

SC Vier und Marschlande - TSV Buchholz 08  (0 - 1)

TSV Buchholz 08: Henrik Titze, Prince Boateng Styhn, Alexander Bowmann, Lukas Kettner, Niklas Jonas, Finn Reese (bis 62.), Arne Gillich, Milaim Buzhala (83.), André Müller, Sören Titze, Julian Künkel, Philip Mathies (ab 62.), Julian Kühn (ab 83.)

Tore: 0-1 Milaim Buzhala (19.)

Zuschauer: 200

Bes. Vork.: -

Der TSV Buchholz 08 startet erfolgreich in die Rückrunde bzw. in das Unternehmen Klassenerhalt wie es Trainer Thomas Titze Anfang dieses Jahres auf den Punkt brachte. Besagter Trainer Thomas Titze war im Übrigen nicht mit vor Ort in den Vierlanden, zum ersten Mal in seiner gesamten Trainerlaufbahn musste der langjährige Trainer aufgrund einer Erkrankung das Bett hüten und konnte dementsprechend nicht an der Seitenlinie stehen. Im engen Kontakt mit Co-Trainer Jan Voss wurde die Mannschaft also auf das wichtige Spiel gegen Tabellennachbar Vier- und Marschlande eingestellt.

Mit Finn Reese und Niklas Jonas starteten gleich zwei Neuzugänge von Beginn an. Auf dem kleinsten Platz bzw. Kunstrasen im gesamten norddeutschen Fussballgebiet war schnell klar, dass diese Partie kein Match für Schönspielerei ist. Beide Teams waren zuletzt alles andere als erfolgreich und strotzten demnach nicht gerade vor Selbstbewusstsein. Zudem ist Hektik in diesem kleinen „Fussballzwinger“ vorprogrammiert! Um ein Haar wären die Hausherren bereits nach wenigen Minuten in Front gegangen. Styhn verlor eines seiner wenigen Laufduelle, doch Keeper Henrik Titze verhinderte mit einer starken Fußabwehr einen frühen Rückstand seiner 08er – es sollte die beste Chance der Hausherren im ganzen Spiel sein. Die Zuschauer bekamen in der Folge ein intensives Spiel zu sehen mit vielen Zweikämpfen. Die 08er kamen peu a peu etwas besser in die Partie, gingen dann aber irgendwie doch aus dem Nichts in Front. Buzhala versuchte es per direkten Freistoß: Der Ball wird abgefälscht, der Heimschlussmann kann den Ball nur noch an den Innenpfosten lenken, von da aus geht die Kugel in das Netz – großer Jubel auf Seiten der Gäste. Die Hausherren waren nun geschockt. Bis zur Pause hatten die Buchholzer klar das Heft in der Hand. Finn Reese stand ganz dicht vor seinem Premierentor, wurde aber gerade noch abgeblockt. Des Weiteren war der TSV nach Standards (vor allem Einwürfen) brandgefährlich. Jeder Einwurf war im Prinzip eine schöne Flanke vor das Tor, doch weder Bowmann, Styhn noch Jonas bekamen die Kugel auf die Kiste!

Nach dem Wechsel änderte sich das Bild ein wenig! Die Hausherren wollten sich nicht so leicht geschlagen geben und übernahmen fortan etwas mehr das Zepter. Zwar ohne direkte Torgefahr auszustrahlen, hielt man die TSV-Defensive dennoch permanent auf Trapp. Bei einigen Standards fehlte das Fortune bzw. bei den wenigen guten Schusspositionen das Zielwasser. Der TSV verpasste es in dieser Phase Ruhe in das Spiel zu bringen bzw. für Entlastungsangriffe zu sorgen. Der SC-Schlussmann hatte deutlich weniger zu tun, als noch in Durchgang eins. Von Minute zu Minute riskierten die Hausherren mehr, erst ganz am Ende der Partie konnte der TSV diese Freiräume ein wenig nutzen. Den Hereingaben fehlte es aber auch zumeist an Präzision. Die Hausherren versuchten wirklich alles, waren insgesamt gesehen über 90 Minuten aber zu ungefährlich! Der TSV verpasste auf der Gegenseite durch Mathies kurz vor Ende der Partie die Entscheidung. Letztendlich reichte es aber auch so zum vieljubelten, wichtigen Auswärtsdreier gegen einen direkten Konkurrenten. Schön ist was anderes ohne Frage, aber erfolgreich wollte man in der aktuell prekären Situation spielen – das ist vollends gelungen!

Keeper Henrik Titze: „Das war ein ganz wichtiger Sieg für uns, der uns ein Stück weit mal kurz durchatmen lässt. Die aktuelle Situation ist nach langen Jahren ganz oben sozusagen ja auch wieder neu für uns. Auf diesem Platz, mit den Zuschauern und dieser Hektik war es zudem richtig schwer zu spielen, umso mehr freuen wir uns über den Dreier.

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke