Buchholz 08
TSV Buchholz

Altona siegt durch zwei Standards! 04.08.2013


Altona siegt durch zwei Standards!

Altona 93 FC - TSV Buchholz 08 (2 - 1)

Altona 93 FC: Marcel Kindler, Matthias Ribeau, Benjamin Lipke, Sebastian Clausen, Gian-Pierre Carallo, Stefan Klaes, Dennis Thiessen, Junior Ngole, Francis Gyimah, Mustafa Hadid, Tobias Leuthold

TSV Buchholz 08: Henrik Titze, Lukas Kettner, Prince Boateng Styhn, Marian Grühn, André Müller, Milaim Buzhala (73.), Arne Gillich, Malte Behrens (61.), Sören Titze, Herman Mulweme (45.), Philip Mathies (46.), Luca Wiechers (61. ), Chikale Loa (73.)

Tore: 0-1 Milaim Buzhala (20.), 1-1 Benjamin Lipke (27., Elfmeter), 2-1 Benjamin Lipke (75.)

Zuschauer: 630

(JK) Nach der bitteren Niederlage im Pokal wartete am Sonntag für den TSV Buchholz 08 ein weiterer Brocken am 1.Spieltag der neuen Oberligasaison. Die Nordheider waren zu Gast beim letztjährigen Zweitplatzierten aus Altona. Neben den Ausfällen der letzten Wochen musste Trainer Thomas Titze in diesem Spiel auch noch auf Kapitän Gege verzichten. Sein Debüt für 08 gab der A-Jugendliche Malte Behrens – in seinem ersten Herrenspiel zeigte der junge Mittelfeldspieler sofort eine ansprechende Leistung – auch seine Ablösung in der 61.Minute, der 18-jährige Luca Wiechers, spielte eine ordentliche Ligapremiere - am Ende reichte es aber nicht für den TSV.

Die Spitzenpartie des ersten Spieltags begann gleich mit einer Schlüsselszene. Die 93er Abwehr wird mit einem langen Ball überspielt, André Müller erläuft den Ball und kommt vor Altonas Keeper Kindler an die Pille – ein Knall und eigentlich eine klare Notbremse, aber der Unparteiische entschied nur auf eine gelbe Karte. Ein klare Fehlentscheidung, die die Buchholzer aber nicht aus dem Konzept brachte. Die Anfangsphase gehörte den Gästen. Müller verzieht knapp (6.) und Mulweme und Buzhala schließen frei durch viel zu hektisch ab, so dass Kindler keine Problem hatte den Schussversuch zu halten. Zwischenzeitlich wurde dem TSV auch noch ein Elfmeter verweigert. Gillich wird klar gelegt, doch der Schiedsrichter verzichtete fälschlicher Weise auf den Pfiff. Nach knapp 20 Minuten gab Altona per Freistoß ein erstes Ausrufezeichen ab, doch im direkten Gegenzug dann die verdiente Führung für 08. Müller flankt auf Buzhala, der den Ball aus 11 Metern unhaltbar ins Tor köpft (20.). Die Führung wurde aber schnell egalisiert, vor allem weil Altona nach dem Rückstand auch so langsam immer besser ins Spiel kam. Grühn geht im eigenen Strafraum zu ungestüm hin und Lipke behält vom Elfmeterpunkt die Nerven (27.). Nun war Altona am Drücker – Ngoles Kopfballtor wird fälschlicherweise als Abseits zurückgepfiffen (41.), danach knallt Ribeau einen 30 Meter Hammer auf das Buchholzer Tor, doch Titze hat kein Problem den Ball zu entschärfen.
Nach dem Seitenwechsel erhöhte Altona den Druck auf das Buchholzer Tor immer mehr. Mit viel Passsicherheit und technisch guten Angriffen zogen die Hausherren das Spiel immer mehr an sich. Buchholz konnte sich die meiste Zeit nur durch Konter befreien, die aber nicht mit Erfolg abgeschlossen wurden. Die beste Möglichkeit verpasste Müller (62.). Altonas Angriffe scheiterten meist an der TSV Abwehr, doch zu viele Freistöße in der eigenen Hälfte sorgten immer wieder für Gefahr vor dem 08-Tor. Lipke verpasst mit dem Kopf (57.) und acuh Carallos Volleyschuss verfehlt das Gehäuse nur knapp. Die Führung für die Hausherren, wie sollte es auch anders kommen, dann durch einen direkten Freistoß. Aus dem rechten Halbfeld bringt Linksfuß Lipke die Kugel scharf in Richtung 2.Pfosten – Mann und Maus segeln vorbei und Titze ist machtlos als die Kugel am langen Pfosten einschlägt (75.). Bis zum Schlusspfiff konnten beide Teams die Angriffe nicht zu Ende spielen. Mathies verpasst noch einmal knapp mit dem Kopf nach einer Ecke, doch viel mehr passierte auch nicht. Mit dem Schlusspfiff pariert Titze noch mit einer Glanztat, so dass beim 2-1 für AFC blieb.

Wie im letzten Saisonspiel musste sich der TSV geschlagen geben. Mit einer schlechten Chancenauswertung wurde es verpasst die verdiente Führung auszubauen und am Ende unterlag man spielerisch starken Altonaern. In der nächsten Woche gastiert der TSV Niendorf in Buchholz, da soll dann der erste Dreier dieser Saison eingefahren werden.

Quelle: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2013/4076

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke