Buchholz 08
TSV Buchholz

Buchholz erkämpft sich verdienten Last-Minute-Punkt! 18.10.2013


Buchholz erkämpft sich verdienten Last-Minute-Punkt!

FC Elmshorn - TSV Buchholz 08 (1 - 1)

FC Elmshorn: Ole Springer, Heiko Ansorge, Kim Helmer, Patrick Scheidt, Yannick Sottorf, Timo Trefzger, Jan Kaetow, Maurizio Durso, Pascal Eggert (ab 89. Frederic Kwadwo Sarpong), Milos Ljubisavlijevic, Aytac Erman (ab 75. Patrick Ziller)

TSV Buchholz 08: Henrik Titze, Alexander Gege (ab 58. Sven Francke), Lukas Kettner, Alexander Bowmann, Prince Boateng Styhn, Sören Titze, André Müller, Milaim Buzhala, Arne Gillich, Samuel Louca, Philip Mathies (ab 75. Herman Mulweme)

Tore: 1-0 Aytac Erman (23.), 1-1 Sören Titze (92.)

Zuschauer: 375

(AB) Der TSV Buchholz 08 konnte im Freitagabendspiel beim zweitplatzierten FC Elmshorn einen Achtungserfolg einfahren und am Ende den Hausherren einen Punkt abringen. Für den späten und dadurch glücklichen, von der Leistung her aber hoch verdienten, Ausgleich sorgte Sören Titze erst in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit.

Das Spiel bot von Anfang an eigentlich alles, was eine Klassepartie haben muss. Viel Tempo auf beiden Seiten, wobei vor allem schnelle Konterbewegungen auf beiden Seiten immer wieder für Action aufm Geläuf sorgten. Einer dieser schnell vorgetragenen Angriffe der Buchholzer führte dann in der 6. Minute auch zur ersten Großchance des Spiels. Buzhala setzte sich auf der linken Seite gegen gleich drei Abwehrspieler unnachahmlich durch und flankte nach innen, wo der andere Flügelflitzer Müller auf Gillich ablegte. Sein Schüsschen aus circa 7 Metern wurde dann aber eher zur Rückgabe.

Dieser ersten guten Offensivaktion der Gäste folgte nach einer guten Viertelstunde eine Angriffswelle der Elmshorner. Buchholz fand in diesen Minuten einfach kein Mittel sich wirklich zu befreien und verlor die Bälle im Aufbau zu schnell. Elmshorn kam so zwar zu ersten Ecken, die aber allesamt geblockt wurden und so ohne Torerfolg verpufften. In der 23. Minute war es dann aber so weit und der Ball fand den Weg zum 1-0 ins Tor der Gäste. Nach einem langen Ball der Gastgeber klärte Buchholz zu kurz, sodass der Ball aus der zweiten Reihe direkt wieder von Elmshorn in die Gasse durch die Buchholzer Innenverteidigung geköpft werden konnte. Aytac Erman, der aus stark abseitsverdächtiger Position startete, erlief den Ball, rannte von Gege bedrängt aufs Buchholzer Tor zu und blieb eiskalt vor Keeper Titze. Auch in den sich anschließenden Minuten beherrschte Elmshorn das Geschehen auf dem Platz, fand gegen die gut organisierten und von Nummer 1 bis 11 fightenden Buchholzer keine Mittel, um vors Tor zu gelangen. Als sich in der 33. Minute dann aber doch einmal Eggert auf der rechten Seite durchsetzen konnte und in den Strafraum zog konnte 08-Goalie Titze seinen Schlenzer mit einem Klasse Reflex halten und so die Situation entschärfen. Buchholz blieb bis zur Pause nur noch durch individuelle Fehler der Elmshorner gefährlich. Erst setzte Mathies gut nach und eroberte den Ball am 16er der Hausherren, seine Hereingabe schloss Gillich in der Mitte aber aus 8 Metern weit übers Tor (36.), und anschließend bekamen die Buchholzer eine Freistoß an der Strafraumgrenze zugesprochen, den Gillich aber zu harmlos ausführte und es somit mit einem knappen Rückstand für die Buchholzer in die Pause ging.

In der zweiten Hälfte dauerte es ein wenig bis wieder Spannung vor den Toren aufkam. Elmshorn kontrollierte weiter weitestgehend das Spielgerät und Buchholz öffnete von Minute zu Minute mehr das Visier. Dies führte zu einigen Konterchancen der Elmshorner, die aber immer wieder durch lange Beine in höchster Not von den Buchholzern geklärt wurden. In der 63. Minute dann die nächste Großchance der Buchholzer. Ein Klärungsversuch der Elmshorner wird zur Bogenlampe im eigenen 16er. Mathies steigt hoch und gewinnt das Duell in der Luft gegen den rauseilenden Torwart. Der Ball fliegt in hohem Bogen Richtung Tor, wo Bowmann zum Kopfball hochsteigt, in letzter Sekunde aber noch vom Keeper am Torerfolg gehindert wird. Nur kurz darauf wurde Buchholz dann durch einen Fernschuss von Buzhala gefährlich, der aber den ersehnten Ausgleich nicht liefern konnte.

In der Schlussphase wurde es dann noch mal richtig turbulent. Chancen auf beiden Seiten wechselten sich ab und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Während Elmshorn durch einen etwas zu hoch angesetzten Volleyschuss von Scheidt, einem Torversuch von Ziller, der in letzter Not von Torwart Titze zur Ecke geklärt werden konnte und einem Schuss von erneut Ziller für Gefahr sorgte, konnte Buchholz durch eine Einzelleistung von Müller am Tor schnuppern. Sein Schuss wurde im kurzen Eck aber von Springer pariert. Als Elmshorn dann in der letzten Minute der Nachspielzeit noch einmal den Ball in der Vorwärtsbewegung unnötig verlor bekam Buchholz einen letzten Eckball. Selbst Torwart Henrik Titze stürmte mit in den Strafraum. Die Ecke kam von links scharf in den 16er, wo Henrik Titze und Bowmann hoch stiegen. Bowmann touchierte den Ball jedoch nur leicht und legte somit perfekt für den am zweiten Pfosten in Position gelaufen Sören Titze auf. Sören fasste sich ein Herz, nahm den Ball direkt und zielte aufs lange Eck. Zwei Elmshorner Verteidiger schafften es nicht den Ball hinreichend zu blocken, sodass er unter der Latte einschlug. Die Freude der Buchholz war grenzenlos und man merkte, dass eine Last von ihnen abfiel. Kurz darauf ertönte der Schlusspfiff und die Buchholzer lagen sich in den Armen.
Völlig ausgepowert aber überglücklich fand Verteidiger Bowmann nach Abpfiff folgende Worte: ,,Wir haben heute ein klasse Spiel geliefert. Man hat gemerkt, dass jeder einzelne für das Team gekämpft hat und sich nie hängen lassen hat. Der Punkt ist verdient und fühlt auf Grund des späten Torerfolgs an wie ein Sieg. Dieses Spiel wird wichtig für die kommenden Wochen sein, da wir gesehen haben wozu wir im Stande sind. Nun können wir die letzten Wochen hinter uns lassen und dieses positive Gefühl mit in die kommenden, schweren Aufgaben nehmen.“

Quelle: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2013/4435

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke