Buchholz 08
TSV Buchholz

Buchholz geht in Osdorf unter 05.11.2019


Buchholz geht in Osdorf unter

Fünf Auswärtstore reichen nicht, um Punkte vom Blomkamp mitzunehmen. Am Ende gibt es eine 9:5 Klatsche...

"Nach der tollen Leistung gegen Victoria wollte Buchholz 08 beim Auswärtsspiel in Osdorf endlich einen Befreiungsschlag - stattdessen gab es für die Bester-Elf jedoch einen Nackenschlag und einen 5-9 Niederlage - richtig gelesen fünf zu neun in Worten.

Die erste gute Annäherung verbuchten die Gäste aus Buchholz direkt nach einer Spielminute – Buzhala behauptet einen langen Ball und schießt volley über das Tor. Kurze Zeit später der direkte Schock für den TSV. Osdorf führt einen Einwurf schnell aus, flankt in die Mitte und Kukuk erzielt per Kopf die 1-0 Führung. (2.). Keine 5 Minuten später kontert Osdorf schnell, und Wachter kann im 1 gegen 1 mit Wilke das frühe 2-0 erzielen. Passend zur desolaten Abwehrleistung fällt nach einer Viertelstunde auch noch das 3-0 für die Hausherren. Buchholz vertändelt eine Konterchance, schießt sich im eigenen Strafraum selbst ab und Jeremy Wachter sagt nach einem Querpass „danke“.
Das Spielgeschehen verlagerte sich danach ins Mittelfeld ohne großartigen Zug zum Tor. Nach einem langen Ball jedoch kommt Innenverteidiger Lukas Kremer nicht in den Zweikampf, der Angreifer legt quer im Strafraum, wo der Ball noch geblockt werden kann, doch der Nachschuss aus 16 Metern fliegt zum 4-0 ins Netz – desolate Defensivleistung der Nordheider.
Durch das extreme Ergebnis ließen die Buchholzer ihre Köpfe nicht hängen und bäumten sich auf – ein Doppelschlag durch Buzhala und Eisenberg verringerten den Abstand auf zwei Treffer. Erst bedient Eisenberg Buzhala, der aus kurzer Distanz trifft. Danach läuft Eisenberg seitlich aufs tor zu und schiebt die Pille zum 4-2 unter dem Gäste-Torwart ein. Zwei Treffer, die Energie für die zweite Hälfte bringen sollten, doch in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs steht 08 erneut völlig ungeordnet im Defensivzentrum, ein Ball durch die Abwehr reicht für Jeremy Wachter, der Philipp Wilke umkurvt und sein drittes Tor des Tages erzielt.

Die 2.Halbzeit begann direkt mit einem Paukenschlag. Dustin Jahn legt sich den Ball aus halbrechter Position, 17 Meter vor dem Tor zum Freistoß hin und trifft über die Mauer direkt zum 5-3. Und Buchholz spielte weiter nach vorne – zu verlieren gab es eh nichts mehr. Eisenbergs Flanke findet Can Kömürcü am zweiten Pfosten, doch Buchholz Spielmacher verpasst nur knapp per Kopf den Anschlusstreffer (53.). Besser machten es kurz darauf die Gastgeber. Nach einem Buchholzer Fehlpass im Spielaufbau schaltet Osdorf schnell um, ist frei über links durch und in der Mitte erzielt Jeremy Wachter völlig freistehend das 6-3 (58.). Eine Minute Später jubelt Wachter zum fünften Mal – abermals spielt Buchholz seinem Gegner den Ball in den Fuß, Osdorf spielt seinen Stürmer mit zwei Pässen völlig frei und dieser bleibt eiskalt vor dem Tor – 7-3 (59.).
Und es ging munter weiter – Jahn erläuft eine Kopfballrückgabe, überlupft den Keeper und im Zentrum trifft der eingewechselte Fornfeist per Volley ins leere Tor zum 7-4 (68.). Und es ging Schlag auf Schlag weiter. Ein Ball hinter die Buchholzer Viererkette, wo Wachter abseitsverdächtig einläuft, dann aber erneut frei vor Wilke steht und seinen sechsten Streich ins lange Eck schlenzt (74.). Ähnlich auch das 9-4, diesmal bekommt der eingewechselte Hüttner einen Ball durch die Buchholzer Schnittstelle gespielt, steht frei vor Wilke und trifft zum 9-4. In der letzten Szene des Tages sieht Osdorfs Bennet Krause noch die rote Karte und Buchholz erhält daraufhin einen Elfmeter,den Buzhala zum 9-5 Endstand versenkt." (LaFu)

Statistiken zum Spiel unter: https://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2019/13973

Fotos zum Spiel unter: http://www.photos-aktuell.com/tsv-buchholz-08-1-herren-2019-2020/nggallery/tsv-buchholz-08-1-herren-2019-2020/TuS-Osdorf-TSV-Buchholz-08

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke Highlight

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke Highlight