Buchholz 08
TSV Buchholz

Buchholz mit glanzlosem Arbeitssieg! 11.08.2013


Buchholz mit glanzlosem Arbeitssieg!

TSV Buchholz 08 - Niendorfer TSV (1-0)

TSV Buchholz 08: Henrik Titze, Leif Wilke, Alexander Gege, Lukas Kettner, Prince Boateng Styhn, Marian Grühn, André Müller, Milaim Buzhala, Arne Gillich, Sören Titze, Herman Mulweme, Philip Mathies, Samuel Louca, Julian Kühn

Tore: 1-0 Arne Gillich (63.)

Zuschauer: 380

(AB) Der TSV Buchholz 08 konnte am zweiten Spieltag den ersten Saisonsieg einfahren und das an ihrer heimischen OKK. Der Gegner aus Niendorf wurde nach 90 nicht sehr ereignisreichen Minuten mit einem 1-0 nach Hause geschickt. Der wichtige erste Dreier dieser Saison bekommt umso mehr Bedeutung guckt man sich die schwere Aufgabe am nächsten Wochenende an, an dem die Buchholzer am Deich bei der Konkurrenz von Curslack Neuengamme auflaufen werden. Erfreulich war an diesem Spiel vor allem die Tatsache, dass Leif Wilke, der in der Vorbereitung noch als Langzeitverletzter dank Kreuzbandriss galt, sein schnelles Comeback über 78 Minuten gab und dieses auch schmerzfrei überstand. Auf Grund der guten Konstitution seiner Beinmuskulatur erkannten die Ärzte, dass Leif mit den stabilisierenden Muskeln den Riss ausgleichen könnte und ebneten somit den Weg zu diesem unerwartet frühen Comeback..

Kommen wir aber nun aber zum Spiel. Von Anfang wurde dem aufmerksamen Zuschauer klar, dass Niendorf darauf bedacht war Buchholz kommen zu lassen und dann durch Fehler des Gegners oder durch schnelle Kontergegenstöße zum Erfolg zu kommen. Es sei Vorweg genommen, dies gelang den Gästen nicht einmal, sodass Henrik Titze einen langweiligen Arbeitstag hatte. Leider gab es in der Buchholzer Offensive aber auch nicht viel zu sehen, das Keeper Titze und den 380 Zuschauern den Tag versüßte. Im ersten Durchgang blieb es bei zwei Versuchen von Gillich, der jedoch beide Male verzog, einem lethargischen Versuch von Mulweme, der überrascht ob des ihm gewährten Freiraumes, zu lange überlegte und einem Abspracheproblem zwischen Buzhala und Styhn, die sich bei einem Kopfballversuch gegenseitig behinderten und so nicht zum Abschluss kamen. So bleib es nach 45 Minuten beim 0-0. Der zweite Durchgang hatte dann leider noch weniger Offensivszenen zu bieten. Ein schöner Angriff über rechts mit einer butterweichen Flanke von Buzhala fand über Müllers Kopf in der Mitte sein Ende in den Armen des stark reagierenden Niendorfer Schlussmanns.

Kurz darauf fiel dann das goldene Tor des Tages. Mulweme eroberte den Ball im 16er der Gäste und spielte den Ball auf Styhn, der diesen wieder direkt ins Zentrum zu Mulweme brachte. Mulwemes Abschluss konnte der Niendorfer Schlussmann zwar noch nach vorne abwehren, dort stand aber der einschussbereite Gillich und schob den Ball zur erlösenden 1-0 Führung ins Netz (63.). Anstatt das Spiel zu beleben bewirkte dieses Tor aber das Gegenteil. Es wurde immer zerfahrener und ruppiger. Bis zum Abpfiff wurde es vor keinem der beiden Gehäuse noch einmal gefährlich, sodass nach 90 Minuten der Sieger aus der Nordheide kam.
„Das war heute ein enorm wichtiger Sieg für uns. Wir sind nun, nach guten aber erfolglosen Auftritten bisher, mit diesem Dreier endgültig in der Saison angekommen und müssen dies nun am nächsten Wochenende bestätigen,“ beschrieb Auber die Situation.

Quelle: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2013/4089

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke