Buchholz 08
TSV Buchholz

Gillich zum 100. - nächster Sieg für unsere Jungs 15.03.2014


Gillich zum 100. - nächster Sieg für unsere Jungs

SV Blankenese - TSV Buchholz 08 0-5 (0-1)

SV Blankenese: Claus Hencke, Philipp Schemmerling ( 21. ), Timo Wieckhoff, Sven Weidner ( 63. ), Felix Niebuhr, Alexander Hinz, Gianluca D´agata ( 87. ), Martin Groth, Marcel Rutz, Ino Maria Petersen, Jan Vierig, Hinrich Peters (21. ), Harry Kühl (63. ), Pedros Apostolidis (87. )

TSV Buchholz 08: Henrik Titze, Alexander Bowmann, Lukas Kettner, Alexander Gege, Sören Titze, Julian Künkel, Niklas Jonas , Finn Reese ( 70. ), Arne Gillich , Milaim Buzhala, André Müller ( 87. ), Sven Francke (70. ), Philipp Greve (87. )

Tore: 0-1 Niklas Jonas (25.), 0-2 Arne Gillich (52.), 0-3 Arne Gillich (70.), 0-4 André Müller (74.), 0-5 Arne Gillich (82.)

Zuschauer: 155

Der TSV aus der Nordheide stellte am 24. Spieltag die Gesetze der Mathematik auf den Kopf. Nach 1,2 und 3 kommt neuerlich die 5 und nicht die 4. Buchholz gewann seine letzten Spiele mit 1-0, 2-0 und 3-0 und hätte bei einer Fortführung dieser Reihe nun 4-0 gewinnen müssen. Die 08er verpassten dies zwar, dürften aber ob des 5-0 Sieges über SV Blankenese dennoch nicht sonderlich niedergeschlagen sein. Maßgeblich beteiligt an diesem Sieg war der Offensivspezialist Arne Gillich, der nicht nur einen Hattrick in der zweiten Halbzeit schnürte, sondern auch noch beim 3-0 seinen 100. Oberligaspieltreffer für den TSV erzielte.
Kommen wir zu den Geschehnissen. Man merkte von Beginn an, dass Buchholz weiterhin an seiner Form festhalten wollte und das Ruder fest in der Hand hielt. Blankenese versuchte zwar durch eine engagierte Laufleistung Buchholz den Schneid abzukaufen und dämmte damit viele der 08er Aufbaubemühungen früh ein, vergaß dabei aber selber offensiv aktiv zu werden. Es war also nur eine Frage der Kraft und Zeit, dass sich die Gäste gefährlich vors Tor spielen konnten. Nach einer Standart von der rechten Seite, getreten von Arne Gillich, kam Kapitän Gege an den Ball und wuchte diesen per Kopf aufs lange Eck. Mit einem guten Reflex konnte Blankenesekeeper Hencke zwar noch parieren, klatschte den Ball aber direkt an die Brust vom nachsetzenden Niklas Jonas, der die Pille aus einem Meter zum 1-0 über die Linie „brustete“ (25.). Im direkten Gegenzug kamen die Hausherren dann zur ersten guten Chance. Buchholz war noch nicht richtig sortiert, sodass D’agata plötzlich frei am 16er abschließen konnte, jedoch um einen halben Meter rechts verzog.
Bis zum Halbzeitpfiff waren die Buchholzer dann wieder die bestimmende Mannschaft. Ob des großen Freiraumes, der ihnen von den Gastgebern gewährt wurde waren sie jedoch zu überrascht, sodass lediglich ein erwähnenswerter Angriff bis zur Pause blieb. Über links kombinierten sich Künkel und Buzhala clever durch und fanden in der Mitte den sich langsam ans Tor annähernden Gillich. Dieser schloss aber etwas überhastet ab und vergab diese gute Gelegenheit.
Nach der Halbzeit änderte sich das Spiel dann noch weiter in Richtung Buchholzer Übermacht. Die Freiräume wurden durch die Gäste konzentriert genutzt, sodass man ein ums andere Mal gefährlich vors Tor der Blankeneser kam. In der 52. Minute begann dann die Gillich-Show. Buzhala setzte sich auf links erneut durch und fand den am zweiten Pfosten verwaisten 10er des TSVs, der keine Mühe hatte das 2-0 zu erzielen.
Von Minute zu Minute drückten die Gäste nun immer mehr auf das Tor der Hausherren, vernachlässigten dabei aber etwas die Defensivarbeit. Blankenese nutzte dies zur größten Chance auf das Anschlusstor. Nach einigen Kurzpässen durchs Mittelfeld war es Niebuhr, der frei vor 08-Schlussmann Titze auftauchte, mit seinem schwachen Bodenquetscher aber an diesem scheiterte.
„Wenn die einen nicht wollen, machen es halt wieder die anderen“, dachten sich wohl die Buchholzer und lagen kurz darauf durch den Jubiläumstreffer von Arne Gillich nach. In der 70. Minute tankte sich Niklas Jonas durch die Viererkette Blankeneses und legte vor Hencke quer auf Gillich, der mühelos zu seinem 100. Ligatreffer für 08 und dem 3-0 einschieben konnte.
Die nächsten fünf Minuten waren dann für Kuriositäten vorgesehen. Erst klatschte eine verunglückte Flanke Blankeneses, die länger und länger wurde, an den zweiten Pfosten der 08er und nur kurze Zeit darauf fiel das 4-0 für Buchholz. André Müller setzte sich auf rechts durch und legte sich den Ball eigentlich zu weite vor. Keeper Hencke kam aus seinem Tor und wollte den Ball ins aus gehen lassen. Müller aber hatte etwas dagegen, umkurvte den Keeper und spitzelte den Ball von der Grundlinie in Richtung Tor. Der Ball kullerte am Tor entlang, wo Freund und Feind den Ball verpassten. Durch Drall, Effet, Wind, Bodenunebenheiten und die Sonneneinstrahlung verfang sich der Ball letztendlich dennoch im langen Eck zum 4-0 (74.). In der Schlussviertelstunde kamen die Buchholzer dann noch zum sehenswerten 5-0 durch Drei-Tore-Mann Gillich, der eine Buzhala-Flanke mit einem schönen Seitfallzieher in die Maschen drosch (82.). Bis zum Abpfiff passierte nicht mehr viel, sodass dies auch gleichzeitig der Endstand war.
„Es war heute leichter als wir es uns vorgestellt hatten. Durch unsere engagierte Leistung und gewohnte Disziplin konnten wir aber klar zeigen, wer Chef im Ring war. Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung. Mit 11-0 Toren und 12 Punkten in 2014 haben wir nun natürlich einen super Start erwischt, müssen aber aufpassen, dass wir nun nicht abheben und jede Woche diese konzentrierte Leistung abrufen“, fazitierte Bowmann nach Schlusspfiff.

Quelle: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2013/4689

Bilder (Carola und Volker Volbeding): http://www.08-galerie-1314.bu12.de/Auswaerts/Blankenese.htm 

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke