Buchholz 08
TSV Buchholz

Glückliches Remis für 08 22.09.2013


Glückliches Remis für 08

SC Condor - TSV Buchholz 08 (1 - 1)

SC Condor: Sascha Kleinschmidt, Kevin Mellmann, Kristoffer Wilhelm Henning Laban (ab 75. Roberto D´urso), Bilael-Pascal El-Nemr (ab 85. Mustafa Karaaslan), Till Daudert, Max Benjamin Michael Anders, Raffael Saken Kamalow (gelb-rot in der 90.), Tom Arthur Maas, Mike Theis (ab 63. Ibrahim Özalp), Lars Lüdemann, Alexander Krohn

TSV Buchholz 08: Henrik Titze, Alexander Gege, Lukas Kettner, Prince Boateng Styhn, Sören Titze, André Müller, Milaim Buzhala, Arne Gillich, Philipp Greve, Philip Mathies (ab 45. Dennis Auber), Julian Kühn (ab 45. Herman Mulweme)

Tore: 0-1 Arne Gillich (4.), 1-1 Lars Lüdemann (47.)

Zuschauer: 180

Bes. Vork.: gelb-rote Karte für Kamalow (90./wiederholtes Foulspiel)

(JK) Nach dem Heimsieg gegen Blankenese ging es für den TSV an diesem Wochenende zum SC Condor. Die Bilanz der letzten Jahre spricht in diesem Duell eindeutig für die Titze-Elf, doch die frühe Anstosszeit (10.45 Uhr) bleibt immer wieder ein Hindernis für alle Gästeteams, das überwunden werden muss.

Beim Tabellendreizehnten musste Trainer Thomas Titze seine Mannschaft mal wieder umbauen. Für den abwesenden Samuel Louca rückte Neuzugang Philipp Greve auf die Linksverteidigerpostion. Das Spiel begann für die Nordheider total nach Plan, denn bereits nach vier Spielminuten stand es 0-1. Kettner eröffnet auf Kühn, der Müller auf dem Flügel schickt- Der schnelle Rechtsaußen flankt auf den zweiten Pfosten von wo Buzhala den heraneilende Gillich bedient, der aus knapp 7 Metern die frühe Führung für den TSV erzielt. Auch in den folgenden 10 Minuten schaffte es der TSV noch 2-3 mal gefährlich vor das Tor von SC Keeper Kleinschmidt, doch für ein zweites Tor sollte es einfach nicht langen. Vielmehr drehte sich das Spielgeschehen deutlich auf die Seite der Hausherren. Durch mangelndes Defensivverhalten und viel zu viel Abstand zu den Gegenspielern schaffte der TSV es nicht die Angriffsversuche der Gelb-Schwarzen zu unterbinden, so dass es immer wieder gefährlich wurde vor dem Tor von 08 Goalie Titze. Die größte Torchance hatte Condor Mitte der ersten Hälfte, doch Maas zielt zwei Mal zu genau und scheitert jeweils am Pfosten und auch den Nachschuss kann Kamalow nicht im Tor unterbringen, sondern scheitert am aufmerksamen Buchholzer Kapitän Gege auf der Linie. Mit dem sehr schmeichelhaften 0-1 ging es in die Kabine. Auch Trainer Thomas Titze wusste gar nicht so richtig, wo er anfangen sollte: „Das einzig Positive war, dass wir die Führung tatsächlich in die Pause retten konnten. Wenn Condor uns hier das eine oder andere Tor einschenkt, können wir uns nicht beschweren.

Mit zwei Wechseln wollte Titze seine Mannschaft aufwecken. Mulweme und Auber kamen für Mathies und Kühn, doch spielbestimmend blieb weiterhin der SC Condor. Genau wie die 1. Halbzeit begann auch der zweite Durchgang. Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld trudelt der Ball durch einige Verteidiger im Strafraum Richtung 2. Pfosten, wo Lars Lüdemann zum verdienten Ausgleich einnetzen kann. Die Hausherren hatten auch in der Folgezeit mehr vom Spiel, doch der Druck aus den ersten 45 Minuten wurde weniger, so dass sich der Ball die meiste Zeit im Mittelfeld wiederfand. Kurz vor dem Ende hätte es auf beiden Seiten nochmal klingeln können. Erst hält Henrik Titze mit zwei überragenden Reflexen seine Truppe im Spiel und kurz vor dem Abpfiff spielt Sören Titze Buzhala per Flanke im Strafraum völlig frei, doch der flinke Linksaußen schießt die Kugel knapp über die Querlatte.

So hieß es nach anstrengenden 90 Spielminuten 1-1. Aus Buchholzer Sicht kann man mit diesem Punkt definitiv leben, doch für die nächste Aufgabe gegen BU müssen die fehlenden Prozente in jeglichen Bereichen wieder abgerufen werden, damit es mit einem Heimsieg klappt.

Quelle: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2013/4404

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke