Buchholz 08
TSV Buchholz

Harte Arbeit wird belohnt! 09.11.2013


Harte Arbeit wird belohnt!

TSV Buchholz 08 - Oststeinbeker SV (2 - 1)

TSV Buchholz 08: Henrik Titze, Alexander Gege, Lukas Kettner, Alexander Bowmann, Prince Boateng Styhn, Sven Francke, Julian Künkel, Sören Titze, André Müller, Arne Gillich, Samuel Louca, Philip Mathies, Herman Mulweme

Tore: 1-0 Philip Mathies (9.), 2-0 Arne Gillich (31.), 2-1 Devran Barlak (69.)

Zuschauer: 250

Bewölkt und kühl war es an diesem Samstagmittag. Ungewohnt für die meisten, dass man schon an diesem Tage zur OKK zum Fußball gucken ging, normalerweise trägt der TSV seine Heimspiele ja am Sonntag aus. Genug gesagt.

Auf dem tiefen Geläuf kamen die Gastgeber deutlich besser ins Spiel. Einige gute Ansätze in der Offensive durch Gillich, Louca, heute auf der Außenbahn, und Müller wurden jedoch abgeblockt. Doch dann die neunte Spielminute. Langer Ball von Torwart Titze, Mathies geht diesem hinterher jedoch kommt der Verteidiger Barlak zuerst an den Ball und köpft ihn Richtung seines Schlussmannes zurück, allerdings zu kurz so kann der Buchholzer Stürmer den Ball ertlaufen, ihn am herauseilenden Keeper vorbeilegen und locker zur Führung einschieben (9.). Danach übernehmen die Hausherren vollends die Initiative und bauen auf schnelles Umschaltspiel nach Ballgewinn. Gilllich verpasst das 2-0 nach einem erneuten Fehler in der OSV-Defensive. So knapp zehn Minuten später. Styhn mit dem Ballgewinn, legt links raus auf Müller der auf Mathies spielt, welcher klatschen lässt für Louca, doch dessen Schuss geht gut 2 Meter über das gehäuse der Gäste - ein schöner Angriff. Die Gäste fanden bis dahin fast gar nicht statt - lediglich gegen Labiadh muss Keeper Titze zweimal retten (2.), (27.). Zu ungenaue Zuspiele in der Offensive und zu unbeherrschtes Auftreten einiger Individualisten machen weitere Chancen zu Nichte. So meint sogar der Spieler mit der Nummer Elf nach einer halben Stunde seinen Trainer anpfeifen zu müssen, der er doch gerne runter wolle. Es hat ein wenig Ironie, das dieser trotzdem volle Neunzig Minuten auf dem Platz steht und kurz vor einer Gelb-Rot Feldverweisung. Zurück zum Sportlichen, wo die 08er weiter den Ton angeben, ihnen aber meistens ein Tick an Präzision in den Agriffsaktionen fehlt. Möglichkeiten, die nicht zu 100% Torchancen ausgebaut werden gibt es zu hauf.

Erst Mathies auf Gillich - zu lang, dann Müller auf Mathies - in den Rücken, und dann nochmal Sören Titze auf Müller - Flanke ins Toraus. Doch dann klapt es doch noch. Wunderbar durchgesetzt auf links von Müller, der zu Mathies und dessen Flanke verwerten Gillich per Kopf - 2:0 (31.). Mit dem Pausenpfiff dann noch eine gefährliche Aktion der Gäste, doch Alassani findet seinen Meister in Goalie-Titze (45.). Die zweite Halbzeit bietet das gleiche Bild wie in Halbzeit eins. Buchholz mit Offensivdrang aber nicht mit dem Tor. Mathies, Gillich und wieder Mathies kommen nicht zum Abschluss oder verfehlen knapp. Aber die Gäste kamen nun auch langsam etwas besser in die Partie, gegen Labiadh muss Keeper Titze per Fussabwehr sein Ganzes Können aufweisen (55.) Über eine Stunde ist rum, da trauen sich die Oststeinbeker nochmal in den Sechzehner der Nordheider. Freistoß Monteiro, Kopfball Barlak, Tor (69.) - das ging zu einfach. Zuvor hatte Louca das 3-0 noch auf der Gegenseite vergeben, als er vor dem Tor beim Abschluss wegrutschte. Durch den Anschluss der Gäste wackelte der erste Heimsieg seit drei Spielen gewaltig. Denn die letzten zwanzig Minuten der Partie sind abwechslungsreich und heiß umkämpft, doch bis auf einen Freistoß muss Torwart Titze nichts ernsthaftes mehr parieren, eher im Gegenteil Buchholz vergibt einige Kontermöglichkeiten, die größte wohl durch den eingewechselten Künkel (86.). Am Ende ist es egal und ein hart erarbeiteter Sieg steht zu Buche.

Noch zwei Spiele bis zur Winterpause stehen an und die Leistungskurve zeigt wieder nach oben, da kann man positiv an die nächsten Aufgaben herangehen. Findet auch Trainer-Titze:"Das war ein ganz wichtiger Sieg heute! Es war höchst intensiv auf wirklich mehr als katastrophalen Platzbedingungen, wir hatten reichlich Chancen für weitere Treffer, mussten aber höllisch wachsam sein, nicht noch den Ausgleich zu bekommen. Nun wollen wir natürlich nachlegen..."

Quelle: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2013/4487

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke