Buchholz 08
TSV Buchholz

Nächster Coup in Pinneberg! 08.03.2014


Nächster Coup in Pinneberg!

VfL Pinneberg - TSV Buchholz 08 0-3 (0-0)

TSV Buchholz 08: Henrik Titze, Prince Boateng Styhn, Lukas Kettner, Alexander Gege, Arne Gillich (81.), Milaim Buzhala , André Müller, Sören Titze, Julian Künkel, Niklas Jonas, Philip Mathies (68.), Finn Reese (68.), Julian Kühn (81.)

Tore: 0-1 Milaim Buzhala (47.), 0-2 Arne Gillich (61.), 0-3 Milaim Buzhala (67.)

Zuschauer: 200

Bes. Vork.: -

Der TSV Buchholz 08 ist wieder zurück in der Erfolgspur! Mit dritten „Zu-Null“-Sieg in Folge hat man einen eindrucksvollen Rückrundenstart hingelegt! Vor dem schwierigen Auswärtsspiel beim VfL Pinneburg, die bis dato erst ein Heimspiel verloren hatten, musste man in der Abwehrzentrale umbauen – Alexander Bowmann fehlte den Nordheidjern am Samstagmittag.
Die erste Hälfte des ersten Durchgangs ging vollends an die Gäste aus Buchholz. 3-4 Mal lag der frühe Führungstreffer mehr als in Luft. Immer wieder ging es über den agilen Mathies, Müller und Co. Doch die Chancenverwertung ließ wie so häufig in dieser Saison arg zu wünschen übrig. Bei den Hausherren konnte erst ein wild gestikulierender Trainer Fischer an Seitenlinie in Verbund mit Abwehrchef Tim Vollmer so langsam etwas Ordnung in das VfL-Spiel bekommen. Nach etwa 25 Minuten war aus Gastgebersicht das Offensivfeuerwerk der 08er ohne Ertrag überstanden – da hatte man viel Glück gehabt. In der Folge drehte sich die heißumkämpfe Partie ein wenig. Pinneberg war nun auch gut mit dabei und hatte bis zum Pausenpfiff zwei hervorragende Gelegenheiten. Badermann zwingt Titze zu einer herrlichen Flugparade und quasi mit dem Halbzeitpfiff bewahrt wiederum Keeper Titze seine Elf vor dem ersten Gegentor im neuen Jahr. Angreifer Frost, der letzte Woche einen Hattrick erzielen konnte, versagten allein vor Titze die Nerven.
Nachdem Seitenwechsel erwischte der TSV einen Blitzstart, der das Spiel letztendlich zu Gunsten der Nordheidjer drehte. Müller setzt sich eindrucksvoll über außen durch, dessen Flanke nimmt Buzhala aus 11m volley und netzt den Ball per Aufsetzer mittig in die Maschen – ganz unhaltbar sah der Volley nicht aus! Das war den Buchholzern aber völlig egal. Eine insgesamt verdiente Führung für die Gäste, zu einem für die Fischer-Elf aber denkbar ungünstigen Zeitpunkt. In der Folge war der TSV mit der Führung im Rücken präsenter als der Gastgeber. Der VfL konnte überhaupt nicht mehr an die gute Schlussphase des ersten Durchganges anschließen – nur ein einziges Mal wurde es nach einem Standard gefährlich im 08-Strafraum. Nicht verwunderlich war es also, dass Arne Gillich nach wiederholter Vorarbeit von Müller nach gut einer Stunde auf 2-0 erhöhte. Ein wunderbarer Treffer, tolle Vorarbeit über rechts und ein klasse Abschluss durch Gillichs starken Linken. Pinnebergs Coach Fischer brachte nun neue Offensivkräfte, doch die 08-Defensive hatte weiterhin eine ganz geruhsame zweite Spielhälfte. Gefährlich wurde es ausschließlich nur dann, wenn die Gäste angriffen. Künkel nutzt einen schnellen Ballgewinn im Mittelfeld, schickt Buzhala auf die Reise, der läuft allen davon und zimmert die Kugel aus spitzen Winkel in das lange Eck – die Messe war damit gute 20 Minuten vor dem Ende endgültig gelesen. Der Rest der Partie ist relativ schnell erzählt. Die Fischer-Elf stellte wieder um und zog sich fortan zurück um nicht noch in weitere 08-Konter zu laufen. Die Buchholzer spielten die Partie souverän zu Ende und durften sich nach einem tollen Auswärtsauftritt zu Recht über drei weitere Punkte freuen. Hinzu wurden einige interessante Serien ausgebaut. Nach einem 1-0 in den Vierlanden, ein 2-0 Heimerfolg gegen Schnelsen, kam nun ein 3-0 in Pinneberg – schon etwas kurios! Nun an ein 4-0 in Blankenese zu denken, wäre dann allerdings vermessen. Zudem ist Rückhalt Henrik Titze mit seinem Team seit über 300 ohne Gegentor. 6-0 Tore und 9 Punkte so liest sich die aktuelle Rückrundentabelle der Buchholzer. So kann es doch gerne weitergehen…
Nichtsdestotrotz warnt Kapitän Alex Gege nun davor durchzudrehen oder sich zurück zu lehnen: „Gewonnen ist noch gar nichts! Wir haben im Winter gesagt, wir wollen schnellstmöglich 40 Punkte holen. Dass wir dann so gut in die Rückserie reinkommen, ist natürlich phänomenal und schon etwas beruhigend. Wir sind aktuell auf einem guten Weg. Aber diese neun Punkte waren sehr, sehr harte Arbeit von jedem einzelnen, in Blankenese nächste Woche erwartet uns wieder ein ganz heißer Fight…“

Quelle: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2013/4683

Viele weitere Fotos vom Spiel findet Ihr in unseren bekannten Bildergalerien...

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke