Buchholz 08
TSV Buchholz

Norderstedt eine Nummer zu groß 20.02.2019


Norderstedt eine Nummer zu groß

Durch eine 1:5 Niederlage im Pokal-Achtelfinale gegen den Titelfavoriten aus der Regionalliga ist der Traum vom Finale erneut geplatzt.

"In dem Spiel dem alle aus der Nordheide seit letztem Jahr entgegenfiebert, schaffte es der TSV Buchholz 08 nicht den Favouriten zu ärgern. Erst nach dem Anschlusstreffer stemmten sich die Rot-Weißen gegen eine Niederlage, doch am Ende musste sich die Schneider-Elf mit 1-5 geschlagen geben und und den Traum vom Weg zur Hohenluft aufs nächste Jahr schieben.

Noch nicht jeder Zuschauer hatte seinen Platz eingenommen, da wäre es fast schon zur Buchholzer Führung gekommen. Einen Ball in den Strafraum kann Nachwuchs-Talent Can Kömürcü noch mit der Fußspitze am Norderstedter Torwart vorbeispitzeln, doch die Kugel verfehlt knapp das Tor. (1.)
In der Folge merkten die knapp 550 Zuschauer, dass die Gäste aus Norderstedt mit viel Geduld, Erfahrung und Cleverness das Spielgeschehen bestimmten und im Laufe derzeit immer mehr Spielanteile hatten. Buchholz agierte mit viel Respekt, was in einigen Situationen, gepaart mit Unsicherheit, dafür sorgte, dass der Regionalligist nach und nach zu Torchancen kam. Nach einem langen Ball kann der herauseilende Lennart Brückner den gegnerischen Angreifer nur mit einem Foul stoppen - der Keeper sieht die gelbe Karte und Norderstedts Koch versenkt den fälligen Freistoß direkt in den Giebel zum 0-1. (11.)
Ein früher Rückschlag, der den TSV noch mehr verunsicherte. Mit laufender Spielzeit wurden die Gäste immer stärker - Buchholz wehrte sich, doch die Norderstedter Effektivität in Durchgang 1 sorgte für eine etwas zu hohe Halbzeitführung. 08-Abwehrchef Andreas Metzler wird auf dem falschen Fuß erwischt, Döberitz geht alleine aufs Tor zu und versenkt die Kugel sicher im unteren linken Eck. (29.) Quasi mit dem Halbzeitpfiff fährt der FCEN einen Konter, der mit einem Querpass vor dem Buchholzer Tor endet. Zwar kommt Verteidiger Marcel Peters noch vor dem Angreifer an den Ball, doch die Abwehraktion führt zu einem Eigentor und zum gleichzeitigen 0-3 Halbzeitstand.

Nach der Pause passierte lange nichts - Norderstedt verwaltete und Buchholz wirkte, als wenn das Spiel schon abgeschrieben war. Erst als 20 Minuten vor Schluss Can Kömürcü (71.) eine Glanzparade von FCEN Keeper Höcker erzwingt, ging ein Ruck durch die Buchholzer Mannschaft und plötzlich spielte sich das komplette Spiel nur noch in der Gäste-Hälfte ab. Mit dem ersten Flachschuss scheiterte Komürcü noch, doch keine 5 Minuten später wird Buchholz Nummer 26 rechts im Strafraum freigespielt und trifft mit der Innenseite ins linke Eck zum Anschlusstreffer. (75.) Der Treffer belebte die Otto-Koch-Kampfbahn noch einmal, doch als vorne kein Ball mehr reinging, nutzte der Regionalligist seine Kontermöglichkeiten und schraubte das Ergebnis auf 1-5 hoch.

Das nötige Glück, was man in solch einem Spiel braucht, fehlte dem TSV heute. Durch die beiden Gegentreffer in der Schlussminute geht auch das Ergebnis ein wenig zu hoch aus. Nichtsdestotrotz sahen die Zuschauer ein ansprechendes Spiel - was am Ende jedoch nicht das erwünschte Ende für die Nordheider nahm." (LaFu)

Alle Statistiken zum Spiel unter: https://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oddset_pokal/2018/13125

Die Video-Highlights unter: https://www.elbkick.tv/artikel/tsv-buchholz-08-fc-eintracht-norderstedt-achtelfinale-pokal-der-1-herren/

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke