Buchholz 08
TSV Buchholz

Remis gegen Rugenbergen 05.09.2018


Remis gegen Rugenbergen

Trotz 2:0 Führung zur Pause reichte es im Heimspiel gegen Rugenbergen nur für einen Punkt.

"Bis zum Seitenwechsel sah es für die Oberligafussballer des TSV Buchholz 08 nach dem langersehnten Heimsieg aus, doch im zweiten Spielabschnitt verpasste es die Schneider-Elf an die vorher gezeigte Leistung anzuknüpfen und trennt sich am Ende leistungsgerecht mit 2-2 vom Gast aus Rugenbergen.

Besonders schönen Fussball bekamen die rund 260 Zuschauer an der Otto-Koch-Kampfbahn in der Anfangszeit des Spiels nicht zu sehen - beide Teams tasteten sich ab. Der Ball wurde viel hin und her geschoben, doch zielstrebige Aktion in Richtung der beiden Tore blieben aus. Die Angriffsversuche der Gäste konnte 08-Keeper Lennart Brückner souverän ablaufen und die Flügelläufe der Hausherren fanden in der letzten Konsequenz keine Abnehmer. Dementsprechend war die Verwunderung zurückhaltend, dass zwei Standardsituationen dem Spiel ein wenig Brisanz bringen würden. 08-Linksverteidiger Denis Urdin spielt einen Freistoß von der Mittellinie zentral vor das Rugenbergener Tor, SVR-Keeper Patrick Marciniak und sein Abwehrchef wissen nicht so recht, wer den Ball klären soll, so dass Ahmed Abduraham der Nutznießer ist und den auftrumpfenden Ball per Kopf zur 1-0 Führung in die Maschen bugsiert.(26.)
Keine fünf Minuten später findet Milaim Buzhalas Freistoß aus dem rechten Halbfeld seinen Weg durch den Strafraum, wo Dominik Fornfeist auf den zweiten Ball lauert und per Abstauber seinen 4.Saisontreffer markiert.(30) Ein Halbzeitergebnis, das sich aus Buchholzer Sicht sehr gut las und mit dem Pausenpfiff sogar noch hätte erhöht werden können. Buzhala verarbeitet einen Ball über die Abwehr von Fritz mit der Brust und findet sich vor Marciniak wieder - SVRs Nummer 1 bleibt Sieger in diesem Duell.

Nach dem Pausentee ein völlig verändertes Bild - Rugenbergen reagiert und stellt auf 4-3-3 um, was beim TSV auf unbeschreibliche Weise für völlige Unordnung gepaart mit Unsicherheit führt. Die Quote der gewonnen Zweikampfe wurde, im Vergleich zu Halbzeit 1, halbiert und die Fehlpassquote stieg deutlich an. Rugenbergen drückte auf das Buchholzer Tor und der TSV schaffte es kaum für Entlastung zu sorgen. Trotz der Dominanz der Gäste hatte Brückner kaum etwas zu tun, da die meisten Gäste-Angriffe in der letzten Zone verpufften. Passend zur Buchholzer Passivität, dass der Anschlusstreffer aus einer eigenen Fehlerkette resultiert. Beim Diagonalball in den Strafraum fehlt die Absprache zwischen Abduraham und Peters, der Ball wird im Zentrum vor dem eigenen Tor wieder scharf gemacht, Lentvogt und Kremer gehen zu zaghaft hin, so dass ein Volleyschuss ins Gedränge beim eingewechselten Hoppe landet, der zum 2-1 trifft .(68.) Damit aber nicht genug, denn wer gedacht hat, dass der TSV aus dem Heimspiel gegen Sasel gelernt hat, wie sich eine Mauer vor dem eigenen Tor verhält, lag falsch. Bastians, der gefühlt in jedem zweiten Spiel gegen Buchholz per direkten Freistoß trifft, läuft aus 18 Metern an, die Buchholzer 3-Mann Mauer löst sich auf, und trifft per strammen Schuss ins untere kurze Eck an der Mauer vorbei.(73.) Ein Unentschieden, was sicherlich vermeidbar, zu diesem Zeitpunkt mittlerweile aber auch gerecht war, hätte für beide Seiten noch zu einem Sieg werden können. Für Fugenbergen verpasst Haase aus spitzem Winkel (81.). Für Buchholz wird der eingewechselte Julian Kühn von Can Kömürcü in Szene gesetzt und verpasst mit einem satten Linksschuss nur knapp das SVR-Gehäsue, so dass nach 90 Minuten ein in Summe verdientes 2-2 auf der Anzeigetafel stand." (LaFu)

Alle Statistiken zum Spiel unter: https://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2018/11789

Bilder zum Spiel unter: http://www.welle-fotos.de/tsv-buchholz-08-1-herren-oberliga-hamburg-2018-2019/

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke