Buchholz 08
TSV Buchholz

Späte Tore sorgen für weiteren Erfolg! 13.04.2014


Späte Tore sorgen für weiteren Erfolg!

SV Halstenbek-Rellingen TSV Buchholz 08 0-2 (0-0)

TSV Buchholz 08: Henrik Titze, Alexander Bowmann, Lukas Kettner, Alexander Gege (46.), Sören Titze, Julian Künkel, Niklas Jonas, Arne Gillich , Milaim Buzhala , André Müller (89.), Julian Kühn (66.), Prince Boateng Styhn (46.), Philip Mathies (66.), Finn Reese (89.)

Tore: 0-1 Arne Gillich (83.), 0-2 Milaim Buzhala (89.)
Zuschauer: 175
Bes. Vork.: Gelb-rote Karte Krabbes (84./H-R)

Der TSV Buchholz 08 springt erstmals seit mehreren Monaten wieder in die einstelligen Tabellenplätze der Oberliga Hamburg. Der bisher starken Rückrunde bzw. aktuell dem 2-0 Auswärtserfolg in Halstenbek sei Dank.
Von Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Oberligaspiel. Beide Mannschaften agierten mit einem ähnlichen Spielsystem und wollten den jeweiligen Kontrahenten erst mal kommen lassen. Da die Arbeit gegen den Ball generell zu den Stärken der beiden Teams gehört, waren echte Torchancen im ersten Durchgang Mangelware. Die Gäste hatten ein wenig mehr Spielanteile und durch Julian Kühn, der aus kurzer Distanz an Keeper Matthäi scheiterte, einen Künkel Fernschuss bzw. Jonas Kopfball ihre jeweils besten Gelegenheiten. Auf Seiten der Hausherren kam Tunjic per Fernschuss bzw. Maksimovic knapp am Pfosten dem Torerfolg am nächsten. Mit einem alles in allem gerechten Remis ging es daher in den Pausentee.
Nachdem Seitenwechsel übernahmen die Gäste mit dem starken Wind im Rücken noch deutlicher die Initiative. Torchancen blieben aber nachwievor rar gesäet. Vielen vielversprechenden Aktionen fehlte im Buchholzer Angriffspiel der letzte Tick. Julian Kühn kam dem Führungstreffer nach einer schönen Drehung im Strafraum wieder am nächsten. Die Offensive der Hausherren blieb zunächst sehr blaß. Nichtsdestotrotz wäre Halstenbek mit der ersten dicken Chance fast in Führung gegangen. Osmanov nutzte eine Unaufmerksamkeit in der 08-Defensive und scheiterte an der Latte (70.). Nachdem die Buchholzer Druckphase zu Beginn des zweiten Durchgangs also keine Früchte getragen hatte, deutete mit zunehmender Spieldauer alles auf ein Remis hin - wie so oft wenn die Buchholzer am Jacob-Thode Platz zu Gast waren.
Doch ein Geistesblitz vom eingewechselten Philip Mathies ließ die 08er noch auf die Siegerstraße einbiegen. Im Zentrum narrte er zwei Gegenspieler, setzte den durchstartenden Müller auf der rechten Seite perfekt in Szene. Die Fahne vom Assistenten geht zwar hoch, aber auch sofort aber wieder herunter. Müller nimmt die Kugel mit bedient den sträflichst freien Gillich, der zur vielumjubelten Führung einschiebt. Der Assistent hatte bei Mathies-Pass den im Abseits stehenden Gillich als Adressaten ausgemacht, der allerdings zunächst überhaupt nicht eingriff, Schiedsrichter Pfefferkorn ließ die Aktion, natürlich zum völligen Unverständis der Halstenbeker, dadurch regelkonform weiterlaufen, da Andre Müller mehrere Meter nicht im Abseits stand. Wütende und verständliche Proteste der Hausherren halfen nichts - Krabbes flog sogar noch wegen Meckern vom Acker. Letztendlich war das Tor aber absolut regelkonform und überdies gilt die Regel, dass das Spiel erst unterbrochen ist, wenn der Schiedsrichter abpfeift und nicht der Assistent die Fahne hebt. 08-Abwehrmann Alex Bowmann konnte die Halstenbeker aber dennoch verstehen: "Man soll es nicht, aber wenn die Fahne hoch geht bleibe ich auch einfach intuitiv stehen. Es war eine skurrile Situation, wenn letztendlich doch abgepfiffen worden wäre, hätte man uns wiederum auch ein regelgerechtes Tor geklaut..."! Gegen nun dezimierte Hausherren hatte der TSV bis zum Abpfiff dann leichtes Spiel. Buzhala setzte nochmal zum 60m Solo an, ließ die gesamte H/R-Defensive stehen bzw. letztendlich sogar Keeper Matthäi und vollendete zum 2-0 Endstand.
Trainer Thomas Titze nach Spielschluss: "Die Mannschaft wollte diesen Sieg unbedingt, vielleicht ein Tick mehr als HR, die mit einem Punkt zufrieden schienen. Es war ein Sieg des Willens..."! Für die Buchholzer folgen nun zwei schöne Heimaufgaben. Am Ostersamstag ist der Meister aus Elmshorn zu Gast, am Dienstag danach Curslack-Neuengamme...

Quelle: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2013/4715

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke