Buchholz 08
TSV Buchholz

War das der erhoffte Befreiungsschlag... 03.11.2013


War das der erhoffte Befreiungsschlag...

SV Rugenbergen - TSV Buchholz 08 (0 - 4)

SV Rugenbergem: Dennis Schultz, Kevin Lohrke, Tolga Güvenir, Sven Worthmann, Sebastian Munzel, Kevin Beese, Jan Melich, Dennis Schmidt, Dennis von Bastian (ab 23. Hendrik Rühmann), Pascal Haase, Max Scholz

TSV Buchholz 08: Henrik Titze, Lukas Kettner, Alexander Bowmann, Prince Boateng Styhn, Sven Francke, Sören Titze, André Müller, Milaim Buzhala (ab 55. Julian Künkel), Arne Gillich, Samuel Louca, Philip Mathies (ab 84. Luca Wiechers)

Tore: 0-1 Arne Gillich (23.), 0-2 Arne Gillich (64.), 0-3 Julian Künkel (74.), 0-4 Philip Mathies (84.)

Zuschauer: 180

War das der erhofft Befreiungsschlag für die Titze-Equipe am Sonntagmorgen in Bönningstedt?! Mit einem satten 4-0 Auswärtssieg beim bis dato starken und 4. Platzierten SV Rugenbergen hat der TSV die Durststrecke von sechs sieglosen Spielen beeindruckend beendet.

Die Buchholzer zeigten bereits die letzten zwei Wochen leicht ansteigende Form gegen Elmshorn und Spitzenreiter Dassendorf, lediglich die magere Punktausbeute war einfach nicht zufriedenstellend. Gegen die offensivstarken Hausherren von Trainer Ralf Palapies musste der TSV von Beginn an hellwach sein. Bereits nach zwei Minuten tauchte Scholz für den SVR aus spitzem Winkel frei vor Towart Titze auf, der aber zur Stelle war. Die erste Drangphase der Hausherren konnte die Titze-Elf gut überstehen und setzt dann peu á peu eigene Nadelstiche. Über die Außen war man stets gefährlich, nur die Hereingaben fanden noch nicht den richtigen Abnehmer. In der 23. Minute fand aber Sören Titze einen richtigen Abnehmer. Großes Loch in der SVR-Defensive. Titze schickt Gillich zentral auf die Reise, der umspielt den Torwart, wird dabei fast zu Boden gebracht, hält sich aber auf den Beinen und schießt aus spitzem Winkel zur Gästeführung. Endlich führten die Buchholzer mal wieder. Doch Glück hatte man wenige Minuten später, als Rugenbergen über die rechte Seite durchmarschierte, eine Topgelegenheit aber mehrfach verschenkte und letztendlich nur aus Abseitsposition das Tor traf. Danach hatten die Buchholzer noch zwei dicke Dinger auf dem Schlappen. Mathies trifft aus kurzer Distanz freistehend nur den Pfosten und Styhn wird mit aller Macht gleich zweimal am zweiten Tor gehindert. Insgesamt also keine unverdiente Führung für die Buchholzer zur Pause. Nach starken Beginn der Hausherren hatte der TSV die SVR-Offensive immer besser im Griff und letztendlich die besseren Chancen. Nachdem Wechsel wartete man zunächst vergebens auf eine Reaktion der Hausherren. Die Buchholzer agierten mit der Führung (und auch dem starken Wind) im Rücken clever und ließen die Rugis kaum zur Entfaltung kommen. Alexander Bowmann hatte nach Gillich-Freistoß die zunächst beste Chance auf den nächsten Treffer, köpfte aber Zentimeter drüber. Nach gut einer Stunde schickt Torwart Titze Arne Gillich mehr oder weniger freiwillig auf die Reise, wieder schläft die Innenverteidigung der Hausherren und Gillich bleibt ganz cool und schiebt zum 2-0 ein! Ein langer Ball und die Hausherren waren ausgehebelt. Danach zeigte der Gastgeber allerdings eine gute Reaktion und hatte den Anschlusstreffer auf dem Schlappen, doch nach toller Vorarbeit von Haase verzieht Munzel völlig freistehend über die Latte. Da wäre sicherlich nochmal Spannung aufgekommen. Doch heute lief das Spiel ganz klar für den TSV – nach langer Zeit mal wieder! Kurze Zeit später machte Joker Julian Künkel (kam für den nach einem Pressschlag mit dem Torwart am Knie/Kreuzband wohl leider böse verletzten und dann ausgewechselten Buzhala) alles klar. Nach schöner Vorarbeit von Müller, der heute meist über die linke Seite kam, schlenzte der wiedergenese Künkel den Ball aus 18m unhaltbar in das Eck! Die Messe war damit gelesen. Aber der TSV hatte weiter Lust auf Tore. Erst zwingt Samuel Louca Schultz zu einer Glanzparade, wenige Minuten später ist er dann aber wieder machtlos. Sören Titze sieht einmal mehr die offene Zentrale beim SVR, schickt Stürmer Mathies auf die Reise, der schön kreuzt und abgezockt ins lange Eck schiebt – der Endstand!

Kurz darauf war nämlich Schluss und beim TSV wurde zu Recht kräftig gefeiert! Dank einer hervorragenden Mannschaftsleistung, fast ohne Fehler, gibt es endlich wieder positive Schlagzeilen über die 08er.

Torhüter Henrik Titze nach Spielschluss: „Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht und als Mannschaft überzeugt. Eigentlich aber nicht viel anders gespielt als die letzten zwei Wochen, mit dem Unterschied, das wir in den zu richtigen Momenten heute einfach die Tore gemacht haben. Zudem haben alle Spieler hervorragend nach hinten gearbeitet und dazu beigetragen, dass wir endlich mal wieder die Null stehen haben. Natürlich in 1-2 Momenten braucht man ein wenig Glück, wie beispielsweise beim 2-0, dass mein Ball da durchsegelt! In den letzten Wochen hat wir es definitiv nicht auf unserer Seite, wir haben aber nie aufgegeben und haben uns hier und heute das Quäntchen Glück, was man definitiv braucht, zurück geholt. Ob dies nun schon der richtige Befreiungsschlag war, werden die nächsten Wochen zeigen. Ich hoffe es sehr und bin guten Mutes...“

Ganz genau schaut man nun unter der Woche zu Außenbahner Milli Buzhala. Eine MRT-Untersuchung soll die schwere seiner Knieverletzung feststellen. Im schlimmsten Falle eines Kreuzbandrisses wäre dieser für den TSV, nach Leif Wilke und Karol Tocha, bereits der dritte in dieser Saison. "Wir hoffen das Beste und drücken alle Daumen, dass sich der Verdacht nicht bestätigt...", so Henrik Titze abschließend...

Quelle: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2013/4454

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke