Buchholz 08
TSV Buchholz

Zweite Heimniederlage für die Buchholzer 13.10.2013


Zweite Heimniederlage für die Buchholzer

TSV Buchholz 08 - SV Halstenbek-Rellingen (1 - 3)

TSV Buchholz 08: Henrik Titze, Alexander Gege, Lukas Kettner, Alexander Bowmann, Prince Boateng Styhn, Sören Titze, André Müller (ab 70. Julian Kühn), Milaim Buzhala (ab 70. Chikale Loa), Arne Gillich, Samuel Louca (ab 46. Sven Francke), Philip Mathies

SV Halstenbek-Rellingen: Adrian Matthäi, Nikola Maksimovic, Sebastian Krabbes, Jan Rottstedt, Robert Hermanowicz, Philipp Erdmann (ab 81. Ahmed Osmanov), Patrick Hoppe (ab 64. Sebastien-Kututeka Mankumbani), Sinan Demirci, Jaques Rodrigues Oliveira, Danijel Suntic, Mladen Tunjic (ab 75. Jan Eggers)

Tore: 0-1 Mladen Tunjic (28.), 0-2 Robert Hermanowicz (67.), 0-3 Jan Eggers (81.), 1-3 Prince Boateng Styhn (90.)

Zuschauer: 400

(NK) Kalt war es am Sonntagmorgen und noch kälter wurde es zum Nachmittag. Dass es aber sogar frostig werden würde, damit hatten die meisten der 08er-Schützlinge nicht gerechnet. Ein eigentlich ganz normaler Heimspielsonntag in der Oberliga für die Mannen von Thomas Titze. Doch das wirft gleich eine erste Frage auf: Was ist in dieser Saison noch normal für die in den letzten Jahren erfolgsverwöhnten Buchholzern? Elf Mannen, darunter auch der vom Kapselriss blitzgenesene Sören Titze sowie der für sein 250 Ligauftritt geehrte Kettner, standen heute zu Beginn den Gästen aus Halstenbeck-Rellingen gegenüber, die mit Topspielern wie Mladen Tunjic oder Jaques Rodrigues Oliveira bespickt sind.

In der ersten viertel Stunde begannen die Gäste besser. Sie bauten früh Druck auf die Verteidiger vom Gastgeber auf und somit den Spielfluss der Heimmannschaft zu unterbinden. Gleich nach vier Minuten das erste dicke Anzeichen für das was noch folgen sollte. Feiner Pass in die Schnittstelle auf Oliviera doch Gege kann im letzten Moment den Ball von des Gegners Fuß wegspitzeln. 08 antwortet mit engagiert geführten Zweikämpfen und Biss. Der erste Torschuss von Mathies ist jedoch zu ungenau (6.). Danach wird das Spiel hitziger. Ein Foul von Louca kurz vor dem eigenen Sechzehener bekommt dieser nur wenig später per Revanchefoul zu spüren (10.). Sekunden danach liegt der Ball im Netz der Gäste. Doch das Freistoßflanketor wird wegen Stoßens im Strafraum abgepfiffen (12.). In der Folge wird HR stärker und nimmt das Spiel in die Hand. Ein Konter der 08er, Flanke von Müller auf Gillich dessen Schuss geblockt wird, wandeln die schnell agierenden Gäste in die bis Dato beste Chance des Spiels um. Wieder der Pass in die Spitze und Suntic schießt allein vor Titze über das Gehäuse des Goalies (24.). Kurz darauf die Führung für Auswärtsmannschaft. Ein satten Suntic-Schuss aus 16 Metern kann Titze nur abklatschen lassen und Tunjic staubt aus 6 Metern ab (28.).

Viel passiert dann zur Pause nicht mehr außer, dass Mathies sich eine gelbe Karte wegen einer vermeintlichen Schwalbe einhandelt (33.). Direkt nach dem Seitenwechsel dann eine Doppelchance der Hausherren. Zunächst kann Gästetorwart Matthäi einen Freistoß von Gillich entschärfen, dann schießt Müller aus spitzem Winkel drüber (48.). Die Gastgeber tun sich im Anschluss schwer sich Chancen zu erarbeiten und HR wird mehr und mehr das Spielfeld überlassen. Die Entscheidung folgt prompt. 67 Minute, ein Standard der Gäste aus 20 Metern wird zur Überraschung aller flach unter der Mauer durch an den Fünfer gespielt, wo der eingelaufene Hermanowicz einschiebt. Doch noch will der TSV das Spiel umbiegen. Ein Lattenkopfball von Bowmann nach Gillich-Ecke hätte auch beinahe nocheinmal für Spannung gesorgt (73.) doch mehr als das lassen die konzentriert auftretenden Gäste nicht zu. Im Gegenteil, einmal Lehrstunde heißt ihr Fahrplan. Nach starkem Seitenwechsel von links auf rechts, legt Oliviera ab für Eggers, nachdem Bowmann zuvor unter dem Ball untergetaucht war - 0:3. Die Chancen zu erhöhen lassen die Halstenbecker aus, stattdessen kommen die 08er durch einen Kopfball von Styhn nach Gillich-Ecke zum Ehrentreffer. Dann ist Schluss und ratlose Buchholzer versammeln sich am Mittelkreis.

Wo ist die Heimstärke vergangener Jahre geblieben? Das was früher als beinahe selbstverständlich erschien geht in dieser Saison durch Verletztenlisten so lang wie ein Einkaufsbon und unkonstante Auftritte verloren. Eines scheint aber sicher, mit weiteren Leistungen wie heute wird es in jedem Fall ein stürmischer Fußballherbst für den jetztigen Tabellenzwölften. In den beiden anstehendem Aufgaben bei Meister Elmshorn und daheim gegen Spitzenreiter Dassendorf sind die 08er jedenfalls klarer Außenseiter...

Quelle: http://www.landkreis-fussball.de/spielbericht/oberliga_hamburg/2013/4430

Sponsoren

Betz eMotivo GmbH Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke

betz logo2 logo3 Hennemann Terra Spedition Seidel Feuerschutz Wochenblatt stadtwerke